+
Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)

Verdacht auf Brandstiftung

Junger Mann nach Bränden im Kreis Groß-Gerau festgenommen

Zwischen dem Opelwerk Rüsselsheim und dem Güterbahnhof Bischofsheim gehen Gartenhütten in Flammen auf. 

Nach dem Brand dreier Gebäude im Kreis Groß-Gerau hat die Polizei einen 22 Jahre alten Mann festgenommen. Ob er die Feuer in der Nacht zum Freitag womöglich gelegt hat, sollen nun die Ermittlungen zeigen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Kriminalbeamte haben die Untersuchungen wegen möglicher Brandstiftung übernommen.

Wie ein Sprecher sagte, waren die Einsatzkräfte in der Nacht zum Freitag zu einer brennenden Gartenhütte zwischen dem Opelwerk Rüsselsheim und dem Güterbahnhof Bischofsheim gerufen worden. Vor Ort entdeckten sie eine weitere Gartenhütte, die in Flammen stand. Die Feuerwehr Bischofsheim konnte die Flammen unter Kontrolle bringen und ein weiteres Ausbreiten auf benachbarte Lauben verhindern. Bei der anschließenden Fahndung stellten Polizeibeamte aber fest, dass auch eine ungefähr 200 Meter entfernten Scheune brannte.

Auch die Feuerwehr aus dem benachbarten Ginsheim-Gustavsburg mussten beim Löschen helfen. Die Polizei leitete zeitgleich eine Fahndung ein, bei der auch ein Hubschrauber half. Schließlich nahmen die Beamten den 22 Jahre alten Mann vorläufig fest. Zum entstandenen Schaden machten die Ermittler zunächst keine Angaben. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare