+
Auch beim Fahrradfahren muss man auf die Promillegrenze achten.

Mörfelden-Walldorf

17 Jähriger in Mörfelden-Walldorf mit 2,8 Promille auf Fahrrad unterwegs

Fahrradtour mit Folgen: Weil er sturzbetrunken auf dem Fahrrad unterwegs war, muss ein Jugendlicher mit einem Ermittlungsverfahren rechnen. 

Eine nächtliche Fahrradtour in Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) mit rund 2,8 Promille Alkohol hat für einen 17-Jährigen erhebliche Konsequenzen. Der junge Mann muss nach Angaben der Polizei von Dienstag mit einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. Außerdem wird die Führerscheinstelle von den Ordnungshütern über den Vorfall informiert. Die Polizei hatte den 17-Jährigen und einen weiteren jungen Mann aufgegriffen, weil sie in der Nacht auf einem Baustellengelände gelärmt hatten.

In Hessen kann bei Alkohol- und Drogenkonsum sowie Straftaten im Straßenverkehr im Wiederholungsfall der Führerschein entzogen oder die Eignung zum Fahren eines Fahrzeugs abgesprochen werden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare