Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Schriftzug „Polizei“ steht auf einem Streifenwagen. In Groß-Gerau sollen Schüsse gefallen sein.
+
Der Schriftzug „Polizei“ steht auf einem Streifenwagen. In Groß-Gerau sollen Schüsse gefallen sein.

Frankfurter Straße

Schüsse aus Auto in Groß-Gerau: Polizei fahndet 

  • Marvin Ziegele
    VonMarvin Ziegele
    schließen

In Groß-Gerau sollen Schüsse gefallen sein. Die Polizei leitet umfassende Fahndungsmaßnahmen ein. 

Groß-Gerau – Mehrere Zeugen alarmierten am späten Donnerstagabend (02.09.2021) die Polizei. Der Grund: In Groß-Gerau sollen Schüsse abgegeben worden sein. Erst kürzlich wurde ein Mann von der Polizei in Groß-Gerau erschossen.

Laut der Polizei sollen gegen 23.00 Uhr drei Schüsse an der Ecke Frankfurter Straße/Darmstädter Straße abgefeuert worden sein. Möglicherweise schossen Unbekannte aus einem dunklen Kombi, eventuell mit einem roten Streifen auf dem Dach. Einer der Zeugen vermutete, dass es sich um eine Schreckschusswaffe gehandelt haben könnte. Vor Ort wurden keinerlei Einschläge von Projektilen gefunden, bestätigte ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Südhessen auf Nachfrage.

Groß-Gerau: Zeugen sollen Schüsse gehört haben

Die Polizei leitete sofort umfassende Fahndungsmaßnahmen ein – bisher ohne Erfolg. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Groß-Gerau unter der Rufnummer 06152/1750 zu melden. (marv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion