Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kreis Groß-Gerau

Straßen ohne Autos

  • Judith Köneke
    VonJudith Köneke
    schließen

Bei „Der Kreis rollt“ können Radler und Spaziergänger ungestört durch die Rheinauen fahren und flanieren.

Die Straßen zwischen dem Bauschheimer Kerbeplatz und dem Erfelder Richthofenplatz werden am 27. Mai von 10 bis 18 Uhr zum Eldorado für Radfahrer, Inliner, Skater und Fußgänger. Denn es ist autofreier Sonntag „Der Kreis rollt“ im Kreis Groß-Gerau.

Die Strecke durch die Rheinauen, die von Bauschheim aus durch Astheim, Trebur, Geinsheim und Leeheim bis nach Erfelden (oder umgekehrt) führt, ist am kommenden Sonntag für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Um die Erreichbarkeit einzelner Ortsteile sicherzustellen, sind an der Strecke insgesamt vier Kreuzungspunkte (sogenannte Schleusen) eingerichtet, an denen die autofreie Strecke gequert werden kann, teilt der Kreis mit. Sie können ebenso wie der gesamte Streckenverlauf im Internet auf www.der-kreis-rollt.de auf einer „Lotsenkarte“ eingesehen werden. Dort sind auch weitere aktuelle Neuigkeiten zur Veranstaltung abrufbar, beispielsweise die speziellen Angebote in den jeweiligen Ortschaften oder die eingerichteten Parkplätze für Nutzer von außerhalb.

Nach Angaben der Veranstalter sollten Anwohner beachten, dass die Sperrungen bereits ab 9 Uhr gelten und dass es bereits ab 6 Uhr morgens zu Beeinträchtigungen kommen kann. Eine Freigabe der Strecke nach der Veranstaltung ist frühestens für 19 Uhr vorgesehen. Das Bürgertelefon ist am Veranstaltungstag unter der Hotline-Nummer 0 61 52 / 98 91 81 zu erreichen. jkö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare