1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Groß-Gerau
  4. Groß-Gerau

Shuttle-On-Demand-Netzwerk: Start in Kelsterbach - danach in Darmstadt-Dieburg

Erstellt:

Kommentare

Der Landrat des Kreises Groß-Gerau Thomas Will (li) weiht den neuen Shuttle-Service gemeinsam Vertreterinnen und Vertretern der Verkehrsgesellschaften und Bürgermeister Manfred Ockel (3. v.l.) ein.
Der Landrat des Kreises Groß-Gerau Thomas Will (li) weiht den neuen Shuttle-Service gemeinsam Vertreterinnen und Vertretern der Verkehrsgesellschaften und Bürgermeister Manfred Ockel (3. v.l.) ein. © Ina Martella/LNVG

Der RMV baut das größte Shuttle-On-Demand-Netzwerk Deutschlands auf: Kelsterbach ist jetzt dazu gestoßen, bald folgt der Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Seit wenigen Tagen sind neue kleine Elektrobusse in Kelsterbach unterwegs. Mit der Inbetriebnahme der On-Demand-Shuttles „Siggi“ steigt der Kreis Groß-Gerau in eine neue Form des digitalen ÖPNV ein, um sich nachhaltig und emissionsfrei weiterzuentwickeln, teilte der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) mit. „Bürgerinnen und Bürger können damit ab sofort täglich in der Stadt unterwegs sein und erreichen auf kurzen Wegen alle wichtigen Ziele“, sagte Bürgermeister Manfred Ockel (SPD) anlässlich des Betriebsstarts.

Die On-Demand-Shuttles folgen keinem festen Fahrplan, sondern könnten einfach gebucht werden, wenn man sie braucht, hieß es. Wollten mehrere Fahrgäste in die gleiche Richtung, bündelt ein intelligenter Algorithmus ihre Fahrtwünsche wie bei einer Fahrgemeinschaft.

Eine Fahrt kostet Besitzer:innen einer gültigen RMV-Fahrkarte für das Bediengebiet einen Euro, ohne RMV-Ticket 3,35 Euro. Bezahlt wird über eine App. Der reguläre, kostenpflichtige Betrieb startet am heutigen 4. Oktober und ist dann jeweils sonntags bis donnerstags von 9 bis 24 Uhr sowie freitags, samstags und vor Feiertagen von 9 bis 2 Uhr nutzbar.

Derzeit sind bis zu vier elektrische Fahrzeuge des Mercedes-Typs eVito Tourer PRO unterwegs. Ein Bus wird laut RMV in den nächsten Monaten barrierefrei umgebaut.

Auftraggeberin von „Siggi“ ist die Lokale Nahverkehrsgesellschaft Kreis Groß-Gerau (LNVG). In Zusammenarbeit mit dem RMV wurde das neue On-Demand-Angebot in Kelsterbach mit dem Ziel gestaltet, einen Beitrag zu einer ganzheitlichen Mobilitätswende zu leiten. Auf den Erfahrungen des Projektes aufbauend, solle das Angebot in den nächsten Jahren bei entsprechender Nachfrage und Finanzierung auf das gesamte Kreisgebiet übertragen werden, äußerte LNVG-Geschäftsführer Christian Sommer.

„Nicht mehr auf den Fahrplan schauen, sondern einfach auf Abruf mobil sein: On-Demand-Angebote revolutionieren den öffentlichen Nahverkehr und sind entscheidend für die Mobilitätswende – vor allem dort, wo Bus und Bahn nicht ständig unterwegs sind“, so RMV-Geschäftsführer Knut Ringat. Der RMV habe mit neun kommunalen Partnern das größte On-Demand-Netzwerk Deutschlands geschaffen.

Angebote gebe es bereits in Darmstadt, Frankfurt, Hofheim, Hanau, Limburg, Taunusstein, im Kreis Offenbach und jetzt in Kelsterbach. Man sei damit „fast so flexibel und komfortabel unterwegs wie mit dem eigenen Auto“. Ringat begrüßte, dass „Siggi“, betrieben durch die Verkehrsservice GmbH Groß-Gerau, die On-Demand-Familie nun bereichere. Im Landkreis Darmstadt-Dieburg wird am 7. Oktober ein Kooperationsvertrag für den Dadi-Liner unterzeichnet. Ab November seien dann alle Projekte auf der Straße, so Ringat. cka

Infos unter: www.lnvg-gg.de

Auch interessant

Kommentare