Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gegen die Vergrößerung des Chemietanklagers der Firma Solvadis in Gernsheim macht eine Bürgerinitiative mobil.
+
Gegen die Vergrößerung des Chemietanklagers der Firma Solvadis in Gernsheim macht eine Bürgerinitiative mobil.

Gernsheim

Nach Störfall: Demo gegen Ausbau von Tanklager in Gernsheim

  • Claudia Kabel
    VonClaudia Kabel
    schließen

Der Protest gegen den Ausbau des Chemietanklagers der Firma Solvadis in Gernsheim wird lauter. Ein Demonstrationszug soll am Freitag zum Werksgelände ziehen.

Gegen den Ausbau des Chemietanklagers der Firma Solvadis Distribution in Gernsheim will die Initiative „Bi8!“ (Bürger in Acht) am Freitag (10. September) protestieren. Die Demonstration beginnt um 16 Uhr am Stadthaus in Gernsheim (Kreis Groß-Gerau)und geht durch die Ried- und Pfungstädter Straße bis zur Mainzer Straße. Hier solle vor dem Gelände des Tanklagers eine Kundgebung stattfinden, teilte die Initiative mit.

Gegen die Erweiterung des Tanklagers in unmittelbarer Nähe der Wohnbebauung um fünf 22 Meter hohe Tanks kämpft nicht nur die Bürgerschaft. Auch Kommune und Kreis haben sich dagegen ausgesprochen. Derzeit läuft das Genehmigungsverfahren beim Regierungspräsidium Darmstadt.

Erst am 29. Juli hatte es einen Störfall gegeben. Auf dem Werksgelände waren nach Angaben der Polizei 300 bis 500 Liter des Lösungsmittels Xylol aus einem undichten Tank ausgetreten. Ein Großeinsatz der Feuerwehr dauerte bis zum nächsten Tag.

Die Initiative wirft der Firma vor, sie gebe keine Auskunft über die gelagerten Stoffe. Gegen eine Akteneinsicht klagte das Unternehmen und unterlag vor Gericht. Solvadis teilt mit, alle detaillierten Informationen lägen den offiziellen Stellen vor, seien aus Sicherheitsgründen aber nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Zum Weiterlesen: Störfall in Gernsheim: Gefahrstoff läuft auf Solvadis-Werksgelände aus: Auslaufendes Lösungsmittel hat im Gernsheimer Hafen einen Großeinsatz von mehreren Feuerwehren ausgelöst. 

Geplanter Tanklager-Ausbau sorgt weiter für Angst: Die Bauaufsicht des Kreises Groß-Gerau hält die Erweiterung des Chemiekalienlagers der Firma Solvadis für unzulässig. Anwohnende würden eine Bedrohung für Leib und Leben sehen.

Protest gegen Tanklager-Ausbau am Gernsheimer Hafen: Der Kreistag Groß-Gerau und die Stadt Gernsheim beschließen eine Resolution gegen die Pläne von Solvadis. Das Frankfurter Unternehmen kritisiert Fehlinformationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare