Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Groß-Gerau

Islamismus in der Schule

  • Lara Feder
    VonLara Feder
    schließen

Vortrag bei Bildungstag in den Beruflichen Schulen in Groß-Gerau

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) lädt für Samstag, 23. September, zum Bildungstag ein. Eingeladen sind Beschäftigte in allen pädagogischen Berufen, Eltern, Schüler und alle interessierten Bürger. Um 10 Uhr eröffnet FR-Redakteur Stephan Hebel die Veranstaltung in den Beruflichen Schulen in Groß-Gerau. Als Mitglied der Jury für das „Unwort des Jahres“ wird er sich kritisch mit der Manipulation durch politische Phrasen beschäftigen.

Um 11.30 Uhr beginnen 15 Arbeitsgruppen „mit vielfältigen Anregungen für den pädagogischen Alltag“. In „Herausforderung Islamismus“ stellt Lehrerin Judith Junk das Buch „Merves Weg“ vor, das Schüler der Max-Planck-Schule Rüsselsheim im Ethikunterricht geschrieben haben. Das Buch beschreibt nach authentischen Berichten, wie sich eine Schülerin für den Islamistischen Staat (IS) begeistert und schließlich mit einem Freund nach Syrien ausreist. laf

Anmeldung unter freiling.hlz@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare