Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Groß-Gerau

Hupend und betrunken unterwegs

  • Lara Feder
    VonLara Feder
    schließen

Mit einem geklauten Radlader sind zwei junge Männer hupend durch Groß-Gerau gefahren - mit 2,33 Promille intus. Durch wildes Gehupe wurden Anwohner wach und alarmierten die Polizei.

Mitten in der Nacht sind Anwohner am Samstag gegen 2.30 Uhr „Am Hammelsberg“ „von dem lautem Motorengeräusch eines startenden Radladers sowie dem Gehupe zweier mit dem Gefährt davonfahrender ‚Spaßvögel‘ aus dem Schlaf gerissen worden“, teilte die Polizei gestern mit. Die Zeugen konnten beim Blick aus dem Fenster erkennen, dass die Männer den zuvor von einer Baustelle entwendeten Radlader in Richtung B 44 steuerten.

Für die alarmierten Polizisten war es laut Polizeibericht „nicht sonderlich schwierig“, das Duo ausfindig zu machen. Ein Atemalkoholtest bei dem 26 Jahre alten Fahrer ergab 2,33 Promille. Sein 20 Jahre alter Begleiter stand ebenfalls unter Alkohol. Die Ermittlungen ergaben, dass die Männer trotz der kurzen Fahrtstrecke den Radlader abwechselnd steuerten und so mussten beide Blutentnahmen über sich ergehen lassen. laf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare