Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Kreis Groß-Gerau hat ein ausrangiertes Feuerwehrauto an seine Partenerstadt Masatepe in Nicaragua gespendet.
+
Der Kreis Groß-Gerau hat ein ausrangiertes Feuerwehrauto an seine Partenerstadt Masatepe in Nicaragua gespendet.

Kreis Groß-Gerau

Kreis Groß-Gerau: Ein Feuerwehrauto für Masatepe

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

Der Kreis Groß-Gerau hat ein ausrangiertes Feuerwehrauto an seine Partenerstadt Masatepe in Nicaragua gespendet.

Einen Feuerwehrwagen hat der Kreis Groß-Gerau an die Partnerstadt Masatepe in Nicaragua gespendet, teilt die Kreisverwaltung mit. Das Fahrzeug aus Nauheim gelte hier als nicht mehr zeitgemäß, in Nicaragua werde er aber dringend gebraucht. Die Kosten von 10 000 Euro wurden teils von Sponsoren, teils aus dem Kreishaushalt finanziert. Nach zwei Tagen auf einem Schiff kam das Fahrzeug Mitte Januar in Nicaragua an. Mehr unter www.masatepe.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare