Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf dem Neurhein bei Riedstadt im Landkreis Groß-Gerau hat sich ein Bootsunfall ereignet. Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort.
+
Auf dem Neurhein bei Riedstadt im Landkreis Groß-Gerau hat sich ein Bootsunfall ereignet. Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort.

Unfall

Groß-Gerau: Bootsunfall auf dem Rhein – Hubschrauber im Einsatz

  • Anna Charlotte Groos
    VonAnna Charlotte Groos
    schließen

Nachdem auf dem Rhein im Kreis Groß-Gerau ein Sportboot kentert, müssen zwei Männer aus dem Wasser gerettet werden. Auch mehrere Hubschrauber sind im Einsatz.

Riedstadt – Auf dem Neurhein bei Riedstadt im Landkreis Groß-Gerau hat sich am Sonntagnachmittag (14.11.2021) ein Bootsunfall ereignet. Dies teilte das Polizeipräsidium Südhessen am Sonntag mit.

Konkret handelte es sich um zwei 33-jährige Männer, die mit einem Sportboot gekentert waren. Die Unfallmeldung erreichte die Rettungsleitstelle Groß-Gerau gegen 15.30 Uhr. Die beiden Männer wollten mit ihrem 2,50 Meter langen Boot vom Neurhein in den Altrhein einfahren. Als ihnen eine Welle entgegenkam, die sie überqueren wollten, kenterten sie.

Neuigkeiten aus dem Landkreis Groß-Gerau

Sie wollen keine Nachrichten aus Groß-Gerau verpassen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter*!

Rettungseinsatz in Groß-Gerau: Zwei Männer nach Bootsunfall aus dem Rhein gerettet

Die beiden 33-Jährigen aus dem Landkreis Groß-Gerau konnten sich an dem Rumpf des Bootes festhalten und wurden danach durchnässt und unterkühlt von den eingesetzten Rettungskräften aus dem Wasser gezogen. Verletzt wurde niemand.

Mehrere Feuerwehren waren zur Rettung vor Ort. Die Feuerwehr Erfelden kam mit einem Rettungsboot, die Feuerwehr Gernsheim mit zwei Rettungsbooten. Zudem waren die Wasserschutzpolizeistationen Gernsheim, Wiesbaden und Mainz sowie ein Polizeihubschrauber, ein Rettungshubschrauber und Einsatzkräfte des DRK Groß-Gerau im Einsatz.

Die Unfallstelle befand sich auf dem Neurhein bei km 475,500. Das Boot wurde anschließend durch die Feuerwehr Erfelden abgeschleppt und bei der Mündung Stockstadt / Erfelder Altrhein bei km 474,000 am rechten Ufer an Land gebracht. (Anna Charlotte Groos) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Erst im September ereignete sich ebenfalls im Landkreis Groß-Gerau ein Unfall mit zwei Schiffen auf dem Rhein*.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion