Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Groß-Gerau

Förderpreis für Rittner

Der Kulturförderpreis 2010 des Kreises Groß-Gerau geht an den Pianisten Hardy Rittner. Eine sechsköpfige Jury sprach sich einstimmig für den aus Mörfelden-Walldorf stammenden Künstler aus, teilt das Kreispressebüro mit.

Der 1981 geborene Rittner gehöre zu den herausragenden jungen Pianisten, hieß es in der Mitteilung. Konzerte führten Rittner in fast alle Länder Europas, in die USA und nach Asien. 2009 und 2010 erhielt er den Echo-Klassik-Preis, eine der wichtigsten Auszeichnungen im Bereich der klassischen Musik.

Landrat Thomas Will (SPD) wird Hardy Rittner den Kulturförderpreis am 20. Februar überreichen. Die Feierstunde beginnt um 10.30 Uhr im Groß-Gerauer Landratsamt. Die Laudatio hält der Komponist und Musikwissenschaftler Hartmut Fladt.

Der Kulturförderpreis wurde vom Kreistag gestiftet. Er ist mit 5000 Euro dotiert.( ers)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare