Rüsselsheim

Drehleiter für Feuerwehr

  • schließen

Fast 200 000 Euro Zuschuss gibt es vom Land Hessen. Auch die Stadt investiert in die Ausstattung der Brandbekämpfer.

Staatssekretär Patrick Burghardt hat einen Zuwendungsbescheid des Landes Hessen über 197 750 Euro an den Rüsselsheimer Oberbürgermeister Udo Bausch (parteilos) und Stadtrat Nils Kraft (SPD), der auch Brandschutzdezernent ist, überreicht. Durch diesen Zuschuss soll die Anschaffung einer neuen Drehleiter für die Freiwillige Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt unterstützt werden.

„Neue Feuerwehrfahrzeuge oder -häuser zu fördern oder zu beschaffen ist kein Selbstzweck. Vielmehr geht es alleine darum, den Feuerwehrangehörigen die Ausstattung zur Verfügung zu stellen, die sie letztendlich benötigen, um anderen Menschen zu helfen“, sagte Staatssekretär Burghardt bei der Übergabe.

Laut Dezernent Nils Kraft sei „ein solches Fahrzeug insbesondere bei Einsätzen an höheren Gebäuden notwendig“. Oberbürgermeister Bausch lobte die Arbeit der Feuerwehr: „In der Ausstattung und der Zusammenarbeit ist die Rüsselsheimer Feuerwehr führend. Dies soll auch weiterhin so bleiben.“

Daher investiert auch die Stadt in die Ausstattung der Feuerwehren. Für das neue Fahrzeug werde die Stadt beispielsweise die noch erforderlichen 500 000 Euro übernehmen. Im Haushaltsjahr 2019 investiere die Stadt insgesamt 740 000 Euro.

Das Land wiederum investiert aktuell so viel Geld wie noch nie in die bedarfsgerechte Ausstattung der Wehren. Die Garantiesumme für den Brandschutz ist von 35 Millionen Euro im Jahr 2018 auf 40 Millionen Euro für 2019 erhöht werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare