Nachrichten

Familie nach Hausbrand in Hotel untergebracht +++ CDU beantragt Einsicht in verschwundene Akten

Familie nach Hausbrand in Hotel untergebracht

Mörfelden-Walldorf.. Ein Defekt an den Elektroleitungen hat den Wohnhausbrand in der Mörfelder Mainstraße am Sonntag verursacht. Das teilt die Polizei Rüsselsheim mit. Bei dem Feuer war ein Schaden von 50 000 Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei ist das Haus derzeit nicht zu nutzen. Die Bewohner, eine 82 Jahre alte Frau und ihr 41 Jahre alter Sohn, werden noch bis Ende der Woche in einem Mörfelder Hotel untergebracht, sagte Bürgermeister Heinz-Peter Becker. Noch sei unklar, ob und wann die beiden wieder in ihr Haus einziehen könne. (ers)

CDU beantragt Einsicht in verschwundene Akten

Rüsselsheim. Die CDU-Fraktion in der Rüsselsheimer Stadtverordnetenversammlung fordert einen Akteneinsichtsausschuss zu den Baumängeln in den städtischen Kindertagesstätten Rheingauer Straße, Zum Büttelacker und Am Ehlenberg. Diese Funktion soll der Haupt- und Finanzausschuss in einer Sondersitzung übernehmen. Er soll unter anderem die Auftragsvergabe überprüfen. In der Kita Rheingauer Straße hatten erhebliche Baumängel zu Schimmelpilzbefall geführt. Sie muss wahrscheinlich abgerissen werden. Allerdings war vergangene Woche herausgekommen, dass in der Verwaltung keinerlei Unterlagen wie etwa Bauabnahmeprotokolle mehr vorhanden sind. Das Bauunternehmen ist 2005 in Insolvenz gegangen. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare