Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dennis Grieser ist nicht erneut zum Bürgermeister von Rüsselsheim gewählt worden.
+
Dennis Grieser ist nicht erneut zum Bürgermeister von Rüsselsheim gewählt worden.

Stadtverordneten-Beschluss

Bürgermeister von Rüsselsheim abgewählt

  • Jens Joachim
    VonJens Joachim
    schließen

Dennis Grieser, Bürgermeister von Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau), bekommt keine zweite Amtszeit. Der Grünen-Politiker kann im Stadtparlament keine Mehrheit auf sich vereinen.

Bürgermeister Dennis Grieser ist am Donnerstagabend nicht für eine zweite Amtszeit wiedergewählt worden. Für den 39-jährigen Grünen-Politiker wurden nur 22 Ja-Stimmen aus den Reihen von SPD, Grünen und der Fraktion Die Linke/Liste Solidarität abgegeben. 23 Stadtverordnete votierten gegen den Juristen.

Wie angekündigt, stimmte die Fraktion „Wir sind Rüsselsheim“ (WsR), die mit Rot-Rot-Grün nach der Kommunalwahl vor zwei Jahren ein  Bündnis geschlossen hat, gegen Grieser. Ihm fehle „Übersicht und Weitsicht“, monierte WsR-Fraktionscherf Joachim Walczuch. Ob das Bündnis nun am Ende ist, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden.    

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare