Nicht nur Kraft zählt, auch auf die richtige Technik kommt es an.
+
Nicht nur Kraft zählt, auch auf die richtige Technik kommt es an.

Raunheim

Baumstammwerfen im Kilt

Zwei Raunheimer Teams treten bei den Mainland Games im Baumstammwerfen und Steinstoßen an. Insgesamt stehen 13 Disziplinen auf dem Programm.

Die Mac Kleppmintons und die Nic Williams sind wieder aktiv. Vor drei Wochen haben sie Baumstämme in Angelbachtal/Sinsheim durch die Landschaft geworfen, vor einer Woche waren es Eisengewichte in Weinheim. Anfang September stehen in der Reihe der Highland Games mit deutscher Prägung die Mainland Games in Rüsselsheim auf dem Programm. Es gilt, die Ehre im Schottenrock zu verteidigen.

Die Herren Mac Kleppmintons gründeten sich erst vor zwei Jahren aus der Badmintonabteilung des Turn- und Sportvereins sowie aus der Freizeitgruppe Kleppergard. Die Damen Nic Williams haben sich sogar erst vor einem Jahr zusammengetan.

Auszeichnung für Newcomer

Ideal also für die neue Kategorie der Sportlerehrung der Stadt Raunheim und des Vereinsrings. Beide Mannschaften erhielten bei der Ehrung im März als erste die neue Auszeichnung Newcomer des Jahres. Eine Überraschung, die alle Mitglieder stolz machte. „Wir sind doch nur eine lockere Truppe, die ein wenig Sport treibt“, sagt Karsten Friedrich bescheiden. „Wir sind positiv aufgefallen“, freut sich Lothar Jäger.

Gefeiert wurde bereits ausgiebig. Jetzt gilt es, die Konzentration wieder auf die rustikalen und exotischen Disziplinen zu legen: Tossing the Caber (Baumstammüberschlag), Weight for Height (Gewichthochwurf), Putting the Stone (Steinstoßen) und Stones of Manhood (Steinkugeltragen) heißen vier der 13 Disziplinen. Huckepack-Staffel, Bogenschießen und Tauziehen klingen dagegen fast normal. Technik, Kraft und Ausdauer gehen Hand in Hand, erklärt Friedrich. Ohne das richtige Muskelpaket wird zwar kein Teilnehmer einen Baumstamm auch nur einen Millimeter anheben können, beim nötigen Überschlag des Holzes kann aber eben auch nur die richtige Technik zum Sieg führen.

Im vergangenen Jahr waren die Raunheimer bei den Mainland Games richtig erfolgreich. Die Männer belegten als Mannschaft den fünften Platz, die Frauen sogar den ersten, aus beiden Gruppen wurden Teilnehmer für beste Einzelleistungen ausgezeichnet. Um diesmal wieder so gut abzuschneiden, trainieren die Hobbysportler derzeit jeden Sonntag statt nur alle zwei Wochen am Main vor dem Anlegesteg des Kanu-Clubs Wanderfahrer. Zu ihren Trainingsgeräten gehören ein Baumstamm, eine Hochwurfanlage, Steine und ein Bogen.

Zuschauer und Mitglieder sind begeistert von den derben Disziplinen; und auch, weil der Sport ein wenig exotisch ist. Anja Schmidt gefällt zudem die familiäre, friedliche und trotz der Anstrengungen entspannte Atmosphäre bei den Wettkämpfen. ( eda )

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare