1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Groß-Gerau

16-Jährige an Bahnstrecke Mannheim-Frankfurt vergewaltigt: Mann mit Hakennase gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Mann mit markanter Hakennase gesucht: Die Kripo in Rüsselsheim sucht mit diesem Phantombild nach dem Sexualstraftäter von Gernsheim.
Mann mit markanter Hakennase gesucht: Die Kripo in Rüsselsheim sucht mit diesem Phantombild nach dem Sexualstraftäter von Gernsheim. © Polizei Südhessen

Weil der Täter mit einer auffälligen Hakenase bislang nicht ermittelt werden konnte, fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild nach dem Vergewaltiger einer Jugendlichen.

Gernsheim - Ein mehr als sechs Monate zurückliegendes Gewaltverbrechen beschäftigt derzeit die Polizei und die Staatsanwaltschaft in Darmstadt und Rüsselsheim: Weil der unbekannte Täter nicht zu finden ist, sucht die Rüsselsheimer Kriminalpolizei nun mit einem Phantombild nach dem Vergewaltiger einer Jugendlichen.

Gefahndet wird nach einem unbekannten Mann, der eine zur Tatzeit 16 Jahre alte Jugendliche am Sonntag, 13. Februar, gegen 20.30 Uhr auf einem Feldweg in Gernsheim im Kreis Groß-Gerau vergewaltigt haben soll. Die Tat soll sich laut einer gemeinsamen Mitteilung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen in der Nähe der Bahnstrecke Frankfurt-Mannheim ereignet haben. Die junge Frau habe allerdings erst mehrere Monate nach der Tat ihren Angehörigen anvertraut, heißt es in der Mitteilung weiter.

Vergewaltigung in Gernsheim: Fahndung nach Mann mit Hakennase

Mit einem Phantombild des Täters wenden sich nun die Darmstädter Staatsanwaltschaft und die Rüsselsheimer Kriminalpolizei an die Öffentlichkeit.

Das Opfer konnte dem Ermittlungsteam auch eine detaillierte Personenbeschreibung vom Täter geben:

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und das Polizeipräsidium Südhessen fragen nun, wer einen Mann kennt, der Ähnlichkeiten mit dem gezeigten Phantombild und der Beschreibung des mutmaßlichen Täters hat.

Sämtliche Hinweise zu dem Fall nimmt das Kommissariat 10 der Kriminalpolizei in Rüsselsheim unter der Telefonnummer 061 42 / 69 60 entgegen. (Jens Joachim)

Mann in Frankfurt verprügelt und ausgeraubt: Auch die Polizei in Frankfurt sucht mit einem Fahndungsplakat öffentlich nach zwei jungen Männern. Sie sollen für einen Angriff am Griesheimer Mainufer verantwortlich sein.

Auch interessant

Kommentare