1. Startseite
  2. Rhein-Main

Krankenhäuser lockern weiter

Erstellt:

Kommentare

Wetterau - Gute Nachrichten für die Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern des Gesundheitszentrums Wetterau (GZW) in Bad Nauheim, Friedberg und Schotten sowie der Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim: Ab Montag, 19. Dezember, werden die coronabedingten Besuchsregelungen erneut gelockert.

Ab dann lassen die genannten Krankenhäuser bis auf Weiteres jeweils zwei Besucher gleichzeitig für eine Stunde zu den Patienten. „Im Interesse unserer Patienten und deren Angehöriger wollen wir diese Lockerung noch vor den Feiertagen einführen“, sind sich GZW-Geschäftsführer Dirk M. Fellermann und der Kaufmännische Geschäftsführer der Kerckhoff-Klinik, Matthias Müller, einig.

Bestimmte Auflagen bleiben aber bestehen. Besucherinnen und Besucher müssen genesen sein beziehungsweise über vollständigen Impfschutz verfügen und einen tagesaktuellen negativen Antigen-Schnelltest aus Testzentrum oder Apotheke (kein Selbsttest) vorweisen. Während des Aufenthalts in den Krankenhäusern müssen die AHA-Regeln eingehalten werden, das bedeutet einen Mindestabstand von 1,5 Metern und das Tragen einer FFP2-Maske.

Die einstündigen Besuche sind während der regulären Besuchszeiten der Krankenhäuser möglich. Diese sind in der Kerckhoff-Klinik auf montags bis freitags zwischen 16 und 19 sowie samstags, sonntags und feiertags zwischen 14 und 19 Uhr festgelegt, wobei der Einlass um 18 Uhr endet. In den GZW-Kliniken in Bad Nauheim, Friedberg und Schotten ist die Besuchszeit täglich von 14 bis 17 Uhr.

Es werden nur Besucher zugelassen, die keine Symptome einer Infektion der Luftwege oder Fieber haben, die in den zwei Wochen vor dem Besuch keinen ungeschützten Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person hatten oder selbst in Quarantäne waren. Ausnahmen gelten weiterhin für Angehörige von Patienten, die sich in kritischem Zustand befinden. red

Auch interessant

Kommentare