1. Startseite
  2. Rhein-Main

Kohlgraf wird neuer Bischof in Mainz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Hohe Dom St. Martin zu Mainz ist die Bischofskirche der römisch-katholischen Diözese Mainz.
Der Hohe Dom St. Martin zu Mainz ist die Bischofskirche der römisch-katholischen Diözese Mainz. © imago stock&people

Papst Franziskus ernennt den bisherigen Dekan des Fachbereichs Praktische Theologie an der Katholischen Hochschule Mainz für das traditionsreiche Amt. Kohlgraf tritt damit das Erbe von Kardinal Lehmann an.

Der Theologieprofessor Peter Kohlgraf wird neuer Bischof in Mainz. Er folgt damit Karl Lehmann nach. Papst Franziskus ernannte den bisherigen Dekan des Fachbereichs Praktische Theologie an der Katholischen Hochschule Mainz für das traditionsreiche Amt, wie die Bischöfliche Pressestelle am Dienstag mitteilte. Der 50-Jährige übernimmt den Dienst für die mehr als 700.000 Katholiken des Bistums in Hessen und Rheinland-Pfalz. Ein Termin für seine Bischofsweihe steht laut Bistum noch nicht fest.

„Ein Bischof bleibt ein normaler Mensch, der Hilfe und Weggefährten braucht“, sagte Kohlgraf laut Bistum am Dienstag. Er lud alle im Bistum Mainz ein, die kommenden Wege mit ihm gemeinsam zu gehen und dabei das offene Gespräch zu suchen. Der gebürtige Kölner sagte dem Bistum zufolge, die rheinische Lebensart mache ihm Mainz sehr sympathisch: „Vor Fassenacht und Fußball ist mir grundsätzlich nicht bange!“

Kardinal Lehmann war am 16. Mai an seinem 80. Geburtstag in den Ruhestand gegangen. Er sagte laut Bistum über seinen Nachfolger: „Er ist für seine praktischen und pädagogischen Fähigkeiten nicht nur bei seinen früheren Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei den heute an der Mainzer Hochschule Studierenden bekannt und beliebt.“ Er habe es vorbildlich verstanden, gute Brücken zu schlagen zwischen Theologie und Frömmigkeit der Alten Kirche und der gegenwärtigen pastoralen Praxis der Kirche.

Kohlgraf wurde am Erzbischöflichen Priesterseminar in Köln ausgebildet und 1993 im Kölner Dom zum Priester geweiht. Mehrere Jahre lang war er Seelsorger und Religionslehrer in Schulen im Erzbistum Köln. Im Jahr 2000 promovierte er in Bonn, im Jahr 2010 habilitierte er sich in Münster. 2012 ernannte ihn Lehmann zum Professor für Pastoraltheologie an der Katholischen Hochschule Mainz. Seit diesem Wintersemester ist er Dekan. Kohlgraf ist auch Pfarrvikar in der Pfarrgruppe Wörrstadt im rheinhessischen Dekanat Alzey/Gau-Bickelheim.

Lehmann, der weiter in Mainz wohnt, gilt als einer der prominentesten deutschen Katholiken. Er war 33 Jahre lang Bischof in Mainz, ehe er vor knapp einem Jahr zu seinem 80. Geburtstag in den Ruhestand ging. Als langjähriger Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und Buchautor genießt er weltweit Ansehen. Mit zahlreichen Beiträgen prägte er immer wieder Debatten in der Öffentlichkeit mit.

Für einige Monate gab es in den benachbarten Bistümern Mainz und Limburg vor einiger Zeit eine Doppelvakanz. In Limburg hatte Franz-Peter Tebartz-van Elst 2014 seinen Posten verloren, weil er unter anderem wegen der Kostenexplosion beim Bau des neuen Bischofssitzens in der Kritik stand. Im Juli vergangenen Jahres folgte auf ihn Georg Bätzing. (dpa)

Auch interessant

Kommentare