1. Startseite
  2. Rhein-Main

Klassenraum im Freien

Erstellt:

Kommentare

Wetterau - Für herausragende Leistungen in Klimaschutz und Nachhaltigkeit wurde die Frauenwaldschule Nieder-Mörlen bei einer feierlichen Veranstaltung mit dem Wetterauer Schulpreis 2022 ausgezeichnet. Ihr Projekt „Schulgarten“, das seit 37 Jahren stetig weiterentwickelt wird, hat die Jury überzeugt. In seiner Laudatio sagte Landrat Jan Weckler: „Seit 1985 wird an der Frauenwaldschule Schulgartenarbeit gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern gestaltet.

Begonnen hat alles mit einem Schulteich. Seitdem hat sich die 10 000 Quadratmeter große artenarme Wiesenfläche in die heutige artenreiche Biotopfläche verwandelt.“ Mit zwölf Hochstamm-Obstbäumen wurde die Streuobstwiese auf dem Schulgelände begründet. Hinzukamen eine Wildblumenwiese, eine Trockenmauer, die Unterschlupf für Kröten, Spitzmäuse, Molche, Eidechsen und Insekten bietet, eine Vogelschutzhecke, eine „Naschhecke“ aus Wildobststräuchern, eine Kräuterspirale, ein Molchtümpel und zwei kleine Wäldchen. Entstanden sind Kleinbiotope in Form von Holzstapeln und Ast-, Stein- und Laubhaufen, Vogelnist- und Fledermauskästen, ein Insektenhotel sowie eine Imkerei mit etwa 15 Bienenvölkern. red

Auch interessant

Kommentare