1. Startseite
  2. Rhein-Main

Kirche nicht geheizt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ausnahme an Weihnachten

bad homburg - Der Kirchenvorstand (KV) der evangelischen Erlöserkirchengemeinde hat über die notwendigen Sparmaßnahmen für ihr großes Gotteshaus entschieden. Den Kirchenraum zu heizen koste 250 Euro pro Tag - „deshalb werden wir ihn vorerst nicht mehr heizen“, kündigt die KV-Vorsitzende Petra Kühl an. Sobald die Außentemperatur unter 16 Grad fällt, finden Gottesdienste im Andachtsraum der Unterkirche statt. Der wird dann mit kleinerem Aufwand auf 19 Grad geheizt. „Dort ist eine dichte, schöne Atmosphäre“, so Kühl. Nach dem Gottesdienst findet dort immer Kirchencafé statt.

Doch für besondere Tage soll es Ausnahmen geben: „Die Weihnachtsgottesdienste und Konzerte werden oben stattfinden.“ Dann werde der große Kirchenraum auf „Manteltemperatur“ 16 Grad angeheizt. Die Besucher sollen sich Decken mitbringen, regt Kühl an. Wenn es voll sei, gäben ja auch die Menschen Wärme ab. Der Orgel schade es nicht, wenn es dauerhaft kühler sei, eher im Gegenteil.

Auch an der Beleuchtung wird gespart. Die Kirche wird bereits seit Ende des Laternenfestes nicht mehr nachts von außen angestrahlt. Nun woll die Gemeinde aber - gemeinsam mit St. Marien - mit der Stadt reden, ob dies bei Veranstaltungen - Weihnachten oder Poesie-Festival - mal sein darf. Auch den Weihnachtsbaum würde man gern anstrahlen. „Das halten wir für ein wichtiges Zeichen, gerade in der Adventszeit.“ ahi

Auch interessant

Kommentare