Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehr

Kinder bewerfen Güterzug

Weil Kinder einen Güterzug mit Steinen bewerfen, muss die Strecke zwischen Heidelberg und Frankfurt gesperrt werden. Es kommt zu Zugausfällen und Verspätungen.

Kinder haben in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) einen Güterzug mit Steinen beworfen - und so für eine Sperrung der Bahnstrecke zwischen Heidelberg und Frankfurt gesorgt.

Die Scheibe des Triebwagens wurde durch den Bewurf beschädigt, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Der Lokführer habe daraufhin eine Schnellbremsung eingeleitet.

Durch die anschließende Streckensperrung verspäteten sich 15 Züge erheblich, drei fielen komplett aus und zwei weitere wurden umgeleitet. Der Lokführer benötigte nach dem Vorfall am Samstagnachmittag medizinische Hilfe.

Die Kinder, die die Steine geworfen haben, wurden laut einem Sprecher noch nicht gefunden. Die Beamten ermitteln nun wegen Sachbeschädigung sowie des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.  (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare