+
Eine Tagesmutter hebt ein Kind hoch.

Kassel/Fulda/Marburg

Kassel macht Grund-Betreuung durch Tagesmütter kostenlos

Die Grund-Betreuung durch eine Tagesmutter soll in Kassel für Kinder ab drei Jahre künftig kostenfrei sein. Die Stadt will analog zur kostenlosen Kitabetreuung auch die Tagespflege für mehrere Stunden täglich kostenlos machen.

Die Grund-Betreuung durch eine Tagesmutter soll in Kassel für Kinder ab drei Jahre künftig kostenfrei sein. Die Stadt will analog zur kostenlosen Kitabetreuung auch die Tagespflege für mehrere Stunden täglich kostenlos machen. Dazu werde man die Kita-Pauschale des Landes Hessen von derzeit 135,60 Euro an Eltern weiterleiten, die ihre Kinder von einer Tagesmutter betreuen lassen, sagte Kassels Stadträtin Anne Janz (Grüne) am Dienstag. Das Geld deckt die Kosten von bis zu 20 Betreuungsstunden pro Woche, darüber hinaus müssen Eltern zahlen.

Laut Janz ist die Tagespflege wichtig, um beispielsweise Wartezeiten auf einen Kitaplatz zu überbrücken. Für diesen Zeitraum nimmt die Stadt auch zusätzlich Geld in die Hand, um sinkende Zuschüsse auszugleichen. Einen Anspruch auf eine kostenlose Grund-Betreuung durch eine Tagesmutter gibt es in Hessen nicht. Allerdings können sich Kommunen dazu entscheiden, da das Land Hessen die Kita-Pauschale für alle Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahre zur Verfügung stellt.

Laut dem Hessischen Kindertagespflegebüro haben nicht alle, aber zumindest einige Städte in Hessen solche Modelle bereits eingeführt. Positive Beispiele sind Fulda und Wiesbaden, wo für Kinder ab dem dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt die Tagespflege 30 Betreuungsstunden pro Woche kostenfrei ist. Marburg hat sogar die Betreuung unabhängig von der Zahl der Stunden komplett kostenlos gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare