Polizei

Schläge und Tritte beim Gassigang in Kassel

In Kassel attackiert ein Hundehalter den anderen. Zuvor waren deren Tiere aneinander geraten.

Ein Hundebesitzer ist beim Gassigehen in Kassel von einem anderen Hundebesitzer geschlagen und getreten worden. Der 63-Jährige sei dabei leicht verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. 

Nach den bisherigen Ermittlungen war der Vierbeiner des 63-Jährigen am Donnerstagabend im Stadtteil Harleshausen von einem anderen Hund angegriffen worden. Der Mann soll sich daraufhin zwischen die Tiere gestellt und den Besitzer des anderen Hundes angesprochen haben. 

Dieser schlug ihm daraufhin mehrfach ins Gesicht, brachte ihn zu Fall und trat auf den Boden Liegenden ein, bis dieser flüchten konnte. Nach dem etwa 45 Jahre alte Täter wird noch gesucht. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare