In Groß-Karben reißen Bagger die Gehwege auf. Holger Pegelow

Karben

Karben: Gehweg in Groß-Karben wird saniert

Nachdem die Ortsdurchfahrt in Rendel fertig ist, lässt die Stadt in Groß-Karben einen Gehweg sanieren.

Während die Sanierung der Ortsdurchfahrt Rendel nunmehr abgeschlossen ist, geht es aktuell in Groß-Karben weiter. Dort werden auf einer Länge von rund 200 Metern die Gehwege saniert.

Im ersten Abschnitt der Sanierung, die sich von der Kreuzung Weingartenstraße/Christinenstraße bis zur Straße Am Park erstreckt, ist die eine Gehwegseite ist bereits gut zur Hälfte aufgerissen. Auf dem Hessenring-Parkplatz hat die Firma Eurovia ihre Container aufgestellt und ein Feld markiert, auf dem das herausgerissene Material lagert.

„Das muss zunächst beprobt werden, um zu sehen, auf welche Deponie es gefahren werden muss“, sagt Michael Soborka vom städtischen Hochbauamt. Er hat seitens der Stadt die Bauleitung für diesen Abschnitt der Ortsdurchfahrtssanierung. Die Fahrbahn sei bereits 2009 grundsaniert worden, „sodass wir hier nur noch die sogenannten Nebenflächen machen müssen“, erläutert er das Vorgehen der Stadt. „Wir verlegen wieder Bodenplatten aus Muschelkalk, wie in Klein-Karben“, informiert Soborka. Wenn die Witterung mitspielt, soll dieser Bauabschnitt im Februar 2020 fertig sein.

Komplizierter wird es dann im nächsten Abschnitt, zwischen der Weingartenstraße und dem bereits fertiggestellten Teilstück in Höhe des chinesischen Imbisses. Schon jetzt laufen die letzten Vorbereitungen für die Ausschreibung. Laut Fachdienstleiter Heiko Heinzel sei man dieser Tage ein letztes Mal alles abgegangen und habe vor Ort letzte Details festgelegt. Die Bauarbeiten sollen dort im April in Angriff genommen werden.

„Hier muss mehr getan werden als im jetzigen Abschnitt.“ Es gelte, Teile des Kanals auszutauschen sowie Gehwege und Fahrbahnen komplett zu erneuern. Zudem werde man die beiden Bushaltestellen barrierefrei umbauen.

Ursprünglich war man im Rathaus nach Angaben von Bürgermeister Guido Rahn von 250 000 bis 300 000 Euro die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Groß-Karben ausgegangen.

Schon der erste Teilabschnitt, in dem gerade die Bauarbeiten beginnen, wird laut Soborka voraussichtlich mit 250 000 Euro zu Buche schlagen. Im Haushalt für 2020 hat Bürgermeister Guido Rahn (CDU) für den zweiten Abschnitt der Ortsdurchfahrt Groß-Karben eine Million Euro veranschlagt. Weitere 1,2 Millionen Euro sind für die Sanierung der Ortsdurchfahrt Petterweil eingeplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare