1. Startseite
  2. Rhein-Main

Jugendkongress im hessischen Landtag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Yağmur Ekim Çay

Kommentare

FR-Leser und Leserinnen können den Hessischen Landtag kennenlernen.
Vom 12. bis 14. Dezember 2022 können Jugendliche über die politische Themen im Landtag diskutieren. © Michael Schick

Junge Menschen diskutieren im Dezember miteinander und mit Abgeordneten

Eure Themen, Eure Forderungen, Eure Zukunft“ ist das Motto des ersten Landesjugendkongresses „Hop“ im Hessischen Landtag. Vom 12. bis 14. Dezember 2022 können Jugendliche miteinander diskutieren, Forderungen entwickeln, in Dialogrunden mit Politiker:innen debattieren und ihre Fragen stellen.

Ziel ist es, jungen Menschen in Hessen einen Raum zu geben, um gemeinsam politische Positionen und Forderungen zu entwickeln, aber auch um ihre Forderungen gegenüber Politiker:innen sichtbar zu machen. Die Idee für einen landesweiten Jugendkongress sei im September 2019 in Frankfurt von rund 100 Jugendlichen in Hessen entstanden, die eine Jugendbeteiligung auf Landesebene durchführen wollen. In einer gemeinsamen Landespressekonferenz im September 2021 kündigten die Fraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen an, dass es in Zukunft regelmäßig einen Landesjugendkongress geben solle.

„Demokratie lebt vom Mitmachen. Deshalb freue ich mich darauf, viele politisch interessierte junge Menschen beim Hop-Landesjugendkongress im Hessischen Landtag begrüßen zu dürfen“ sagt Astrid Wallmann (CDU), Präsidentin des Hessischen Landtages, und ruft zur Teilnahme an der Veranstaltung auf. „Unsere Demokratie hat nicht nur Freunde. Genau deshalb müssen wir uns ständig für sie starkmachen und dafür braucht es auch und gerade die junge Generation.“ Der Hop-Landesjugendkongress sei ein neues und spannendes Format der politischen Beteiligung und des Austausches. Der Kongress wird vom Hessischen Jugendring in Kooperation mit dem Landtag veranstaltet und durch das hessische Sozialministerium gefördert. Die Teilnahme ist kostenlos und insbesondere die Beteiligung von jungen Menschen zwischen 14 und 25 Jahren, die wenig oder gar keine Erfahrungen mit der Politik gemacht haben, ist dabei erwünscht.

Informationen gibt es online unter www.hop22.de

Auch interessant

Kommentare