1. Startseite
  2. Rhein-Main

IHK lobt Pläne

Erstellt:

Kommentare

Neues Gewerbegebiet

bad homburg - Das neue Gewerbegebiet am Stadteingang erhitzt die Gemüter: Naturschützer und Bürger laufen gegen die Pläne des Magistrats Sturm, prangern an, dass die Stadt mit noch mehr versiegelten Flächen dem Klimaschutz einen Bärendienst erweise.

Für manchen überwiegen bei diesem Vorhaben aber die Chancen, etwa für die Industrie- und Handelskammer (IHK) in Frankfurt. „Die Flächenverfügbarkeit ist und bleibt einer der größten Engpässe in der Metropolregion und wird so zu einem sich weiter verschärfenden wirtschaftlichen Risiko für die Unternehmen im Rhein-Main-Gebiet“, so Ulrich Caspar, Präsident der IHK Frankfurt. Daher begrüßt die Kammer die Idee, „diesem zunehmenden Engpass entgegenzuwirken und dringend benötigte gewerbliche Flächen auszuweisen“. Gelegen zwischen zwei Anschlussstellen auf die Bundesautobahn 661 und die räumliche Nähe zum Bad Homburger Kreuz sei dieses Areal verkehrlich bereits bestens erschlossen.

Aktuell fänden die Unternehmen in der Metropolregion kaum noch Entwicklungsflächen an urbanen und gut an das Verkehrsnetz angeschlossenen Orten. „Dies hat zur Folge, dass Unternehmen mit Expansionswünschen abwandern.“ Ganze 85 Prozent der Flächenanfragen in der Region hätten in den vergangenen Jahren nicht bedient werden können. Eine große Gefahr für den Wirtschaftsstandort, sagt der IHK-Präsident. judo

Auch interessant

Kommentare