Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oberursel

Werbung mit Fahne

Sportlicher Lauf für Kinder in Kenia

Zum ersten Mal in der Geschichte des Hessentags wird es in diesem Jahr einen „Hessentags-Fahnenlauf“ geben. Prominente lokale Läufer und Hobby-Sportler werden die Hessentagsfahne von Oberursel zum aktuellen Veranstalterort nach Wetzlar tragen. Davon soll die von Oberursel aus organisierte Kenia Kinder Hilfe profitieren. Der Erlös des Benefizlaufes ist für den Ausbau eines Waisenhauses im kenianischen Langobaya vorgesehen.

Das scheidende Hessentags-Paar und Bürgermeister Hans-Georg Brum haben die Fahne nach dem Finale im Juni zwar schon an den Wetzlarer Oberbürgermeister überreicht, nun aber soll sie noch einmal symbolisch aus Oberursel herausgetragen werden. Der Start wird am 23. April erfolgen, in sechs Etappen wird die Fahne dann nach Wetzlar transportiert. Als „Vorläufer“ hat die Kenia Kinder Hilfe Triathlon-Weltmeister Winfried Schmidt und die Marathonläufer Werner Krah und Georg Thoma gewonnen, gesucht werden nun möglichst viele Mitläufer für die sechs Etappen über jeweils etwa 36 Kilometer.

Für jede Tagesetappe wird ein Startgeld von 20 Euro erhoben, wer alle Etappen mitläuft, ist mit 100 Euro dabei und darf außerdem dabei sein, wenn die Hessentagsfahne am 28. April bei einer Trachtenveranstaltung dem neuen Hessentagspaar und dem Wetzlarer OB übergeben wird. Anmeldung über die Homepage www.kenia-kinder-hilfe.de (jüs.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare