1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Warnstreik in Kitas

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Böker

Kommentare

In Bad Homburg bleiben am Mittwoch voraussichtlich der Friedrich-Ebert-Hort, die Kita Gonzenheim und die Krippe Oberste Gärten wegen eines Warnstreiks komplett geschlossen.

Die Stadt Bad Homburg erwartet am Mittwoch, 27. April, auch in den städtischen Kindertagesstätten Auswirkungen des für diesen Tag angekündigten Warnstreiks. Das teilte die Stadt nun mit. In Oberursel will man sich zum Ausstand nicht vor Montag äußern.

In Bad Homburg bleiben am Mittwoch voraussichtlich der Friedrich-Ebert-Hort, die Kita Gonzenheim und die Krippe Oberste Gärten komplett geschlossen. Die Stadt rät den Eltern der betroffenen Einrichtungen, in Absprache mit der Stadt die Räume im Friedrich-Ebert-Hort und der Kita Gonzenheim für eine selbst organisierte Betreuung zu nutzen.

Für die Krippe Oberste Gärten wollen Eltern ebenfalls eine Ausweichbetreuung organisieren. In den anderen städtischen Einrichtungen findet der übliche Betrieb statt. Klappt das nicht, soll ein Notdienst eingerichtet werden.

Die Verwaltung der Stadt bittet Eltern, sich bei Fragen auch direkt an die Beschäftigten in den jeweiligen Einrichtungen zu wenden. Bereits im vergangenen Jahr hatte es einen Streik der Erzieher und Erzieherinnen gegeben, von dem auch Einrichtungen in Bad Homburg betroffen waren. Ab Mai waren viele Kitas und Horte rund vier Wochen geschlossen oder nur eingeschränkt geöffnet. Es gab Demonstrationen der Mitarbeiter.

Eine Folge des Streiks und der damit verbundenen Diskussionen war die Gründung eines Stadtelternbeirates.

Auch interessant

Kommentare