+
Sir Francis heißt das von Barbara Focke porträtierte Schaf.

Usingen

Schafe im Mittelpunkt

  • schließen

Beim Laurentiusmarkt gibt es viele verschiedene Rassen der tierischen Landschaftspfleger zu sehen. Die Land-Partie läuft von Freitag, 7. September bis zum Montag, 10. September.

Mit einem Gottesdienst beginnt am Freitag, 7. September, der Laurentiusmarkt. In Usingen werden nach Angaben des Hochtaunuskreises bis einschließlich Montag rund 40 000 Gäste aus der Rhein-Main-Region erwartet. Die Land-Partie dauert bis zum Montag, 10. September.

In diesem Jahr sind die tierischen Landschaftspfleger Schafe vielfältig vertreten. Zwölf unterschiedliche Schafsrassen werden am Sonntag und Montag gezeigt. Auch seltene Rassen sind zu sehen wie die „Coburger Füchse“. 14 Züchterinnen und Züchter zeigen die Tiere, vom professionellen Schafhalter bis zur kleinen Hobbyhaltung.

Auch in die Kunst haben die Schafe Eingang gefunden. Zum einen zeigt der Fotograf Detlef Sundermann in der Nähe der Schafgatter seine Schwarz/Weiß-Dokumentation über die Schafzuchtfamilie Velte aus Wehrheim, die er ein Jahr lang bei ihrer Arbeit begleitet hat. Zum anderen stellt die Malerin Barbara Focke zehn ihrer Schafsnasen-Porträts aus – neben den Gattern der Originale. Die Reproduktionen der Porträts werden unter den Kindergarten-Gruppen und Schulklassen verlost, die am Montag den Markt besuchen. Sie nehmen auch an einer Rallye mit Fragen aus der Landwirtschaft teil.

Auf dem neu gestalteten Festplatz findet die Laurentiuskerb der Usinger TSG 1846 mit einer „Land-Party“ im Festzeltstatt. kek

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare