1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Umleitungen und Sperrungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Böker

Kommentare

Laternenkönigin Maria I. konnte am Samstag noch problemlos zu ihrer Inthronisation am Kurhaus gefahren werden.
Laternenkönigin Maria I. konnte am Samstag noch problemlos zu ihrer Inthronisation am Kurhaus gefahren werden. © Michael Schick

Autofahrern und Busfahrgästen bereitet das Laternenfest einige Unannehmlichkeiten.

Für Menschen, die zu Fuß unterwegs sind, dürfte ein Besuch beim Laternenfest am kommenden Wochenende vor allem mit Spaß verbunden sein. Autofahrer und Fahrgäste der Stadtbusse allerdings müssen sich auf diverse Einschränkungen durch Umleitungen und Sperrungen einstellen. Ein Fest mit einer solchen Größenordnung bringt das einfach mit sich.

350 000 Besucher ab Freitag werden erwartet, wenn das traditionsreiche Laternenfest in der Bad Homburger Innenstadt beginnt. Schon ab dem morgigen Donnerstag, 1. September, wird die Dietigheimer Straße zwischen Höhestraße und Untertor gesperrt. Aufgehoben wird die Sperrung rechtzeitig zum Berufsverkehr am Dienstag. Bis dahin ist eine Umleitung ausgeschildert.

Gesperrt werden auch die Ritter-von-Marx-Brücke und der Schulberg. Das Parkhaus „Am Markt“ bleibt allerdings über die Höhestraße, die Obergasse und die Elisabethenstraße die ganze Zeit erreichbar.

Wer das Auto stehen lässt und den Bus nimmt, muss ebenfalls mit Beeinträchtigungen rechnen. So fahren die Stadtbusse vom Betriebsbeginn am Donnerstag bis zum Betriebsende am Dienstag die Haltestellen im Bereich der Festmeile nicht an. Dazu zählen die Stationen „Kurhaus“, „Markt“, „Ritter-von-Marx-Brücke“ und „Untertor / Friedhof“. Betroffen sind die Stadtbuslinien 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 11, 12, 17, 31 und 32, der Nachtbus n32 sowie die Nachtringbusse 21, 22 und 23. Auch die Regionalbuslinien 54 von und nach Friedrichsdorf, 50 und 57 zwischen Bad Homburg und Grävenwiesbach sowie 261 von und nach Königstein fahren Umleitungen und die genannten Haltestellen nicht an.

Die Linien 1, 4, 5, 11, 21, 31, 50, 57 und 261 halten zudem auch nicht an den Stellen „Finanzamt“ und „Höhestraße“.

Ersatzhalte werden an mehreren Orten eingerichtet. So halten Busse während des Laternenfestes in der Kaiser-Friedrich-Promenade, an der Ecke Hindenburgring / Untertor, am Hindenburgring auf Höhe der Currywurst-Manufaktur, am Marienbader Platz und in der Kisseleffstraße. Generell weist die Stadt Bad Homburg darauf hin, dass es am Samstag, Sonntag und Montag während der Festzüge von etwa 19 bis 23 Uhr (siehe Infobox) zu erheblichen Behinderungen im gesamten Busverkehr kommen kann.

Eine gute Nachricht gibt es aber: Die Busse der Linien 23, 24, 26 und 27 fahren von Freitag bis Sonntag eine Stunde länger als gewohnt.

Alle Infos zu den Ersatzhaltestellen gibt es online auf .

Auch interessant

Kommentare