1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Umleitungen für Autofahrer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Miriam Keilbach

Kommentare

Oberursel/Kronberg Wenn die Narren Straßenfastnacht feiern, ist für Autos kein Platz

Die närrische Zeit im Hochtaunuskreis steuert ihrem Höhepunkt entgegen. Am Sonntag um 14.11 Uhr zieht der Taunus-Karnevalszug durch die Innenstadt von Oberursel. Rund 50000 Besucher werden erwartet, wenn 1900 Akteure in 139 Gruppen eine neue Strecke gehen.

Für Auto- und Radfahrer sowie Fußgänger ändert sich einiges: Bereits ab 13 Uhr wird die Hohemarkstraße auf Höhe Im Diezen gesperrt. Der Verkehr Richtung Süden wird über die Straßen Im Diezen, Erich-Ollenhauer-Straße, Freiligrathstraße, Herzbergstraße, Kumeliusstraße – spätestens Liebfrauenstraße – zur Feldbergstraße geleitet. Die Feldbergstraße wird ab 13 Uhr in Höhe der Liebfrauenstraße, spätestens ab Kumeliusstraße gesperrt. Der Verkehr Richtung Norden wird über die Kumeliusstraße und Berliner Straße zur Hohemarkstraße geleitet. Die Freiligrathstraße bleibt zwischen Homm-Kreisel und Berliner Straße voll gesperrt.

Die Buslinien 41 und 42 sowie Einsatzfahrzeuge dürfen die Straßen passieren, aber von der Hohemarkstraße entgegen der Fahrtrichtung durch den Kreisel in die Feldbergstraße. Die Sperrungen dauern bis etwa 18 Uhr an, wenn Homm-Kreisel und Obere Holzweg gereinigt sind.

Weiterer Umzug in Kronberg

Auch die Narren in Kronberg haben ihren Höhepunkt der Straßenfastnacht – und feiern damit den Saisonabschluss. Der närrische Zug durch Fichtegickelshausen, wie Oberhöchstadt an diesem Tag heißt, beginnt am Fastnachtsdienstag um 14.31 Uhr. Aufstellung ist in der Altkönigstraße und der Saalburgstraße.

Die Fußgruppen und Wagen machen sich auf den Weg durch den Ortskern, vorbei am Dalles, durch die Oberurseler Straße, Am Kirchberg, Niederhöchstädter Straße, Am Weidengarten und durch die Friedensstraße zurück zur Ortsmitte. Dort wartet der Oberhöchstädter Vereinsrings-Vorsitzende Hans-Georg Kaufmann, der die Motivwagen, Fußgruppen und Musikkapellen kommentiert. Toiletten gibt es in der Ortsmitte, am Kirchberg/Oberurseler Straße und an der Ecke Niederhöchstädter Straße/Am Weidengarten.

Auf dem Porto-Recanati-Platz wird eine Tribüne aufgebaut sein, von dort aus begutachtet der Ortsbeirat Oberhöchstadt als Jury die Wagen und Kostüme. Die originellsten Ideen werden beim Saison-Kehraus im Saal des Hauses Altkönig gekürt.

Die Stadt Kronberg weist darauf hin, dass Parkmöglichkeiten an der Altkönigschule und am Bahnhof in Kronberg bestehen. Es gibt Buslinien nach Oberhöchstadt. Der Ortskern ist ab etwa 13 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Das gilt auch für die Zufahrt von der B455 über die verlängerte Altkönigstraße. Auf der L3015 in Höhe Kirchberg wird der Durchgangsverkehr angehalten, wenn der Zug die Straße kreuzt.

Die Buslinie 71 fährt nach Plan, für die Linien 72 und 73 gelten Sonderfahrpläne. Die Linie 251 fährt letztmalig um 13.32 Uhr ab Berliner Platz in Richtung Nordwestzentrum. Ab 16.44 Uhr (ab Nordwestzentrum) verkehrt die Linie wieder planmäßig.

Auch interessant

Kommentare