Stierstadt

Streetsoccer startet

  • Kerstin Klamroth
    vonKerstin Klamroth
    schließen

Mehr als 10.000 Euro für den Bau des ersten Streetsoccer-Platzes in Stierstadt sind eingeworben.

Die Stimmung bei den Mitgliedern des Fußballvereins 1935 Stierstadt ist ausgelassen: Nachdem bereits in einer Woche die ursprüngliche Zielsumme von 8 888 Euro auf der Crowdfunding-Plattform Tauna-Crowd der Stadtwerke Oberursel erreicht war, legten die Mitglieder nochmal einen Zahn zu und erreichten zum Abschluss des Projekts sogar mehr als 10 000 Euro für den Bau des ersten Streetsoccer-Platzes, teilen die Stadtwerke mit.

Nun kann der erste Streetsoccer-Platz in Stierstadt mit einer Fläche von 20 mal 13,5 Metern gebaut werden. Aus Sicht des Vorsitzenden des Vereins, Stephan Leber, der einst selbst für den FV Stierstadt gespielt hat, bietet Streetsoccer für die ganz Kleinen einen idealen Einstieg in den Fußball, weil ungezwungen und auf kurze Distanzen gespielt wird. „Aber auch die Großen sowie unsere „Senioren“ und Spieler mit hohem Leistungsfokus werden neue Möglichkeiten des Fußballs entdecken“, sagt er. Zudem plant der Verein auch Streetsoccer-Events auf dem neuen Platz. Insgesamt sieben Projekte konnten seit dem Start der TaunaCrowd erfolgreich finanziert werden. Gemeinnützige Initiativen und Vereine können unter www.taunacrowd.de ihre Projekte einstellen und Unterstützer gewinnen. Die Stadtwerke Oberursel stellt die Plattform zur Verfügung und unterstützt die Projekte zusätzlich über den Stadtwerke-Fördertopf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare