1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Steinbach

Mann aus Flammen geholt – Brandopfer stirbt an Verletzungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julius Fastnacht

Kommentare

In Steinbach nahe Frankfurt kommt es zu einem Wohnungsbrand. Die Feuerwehr muss einen Bewohner bergen – am nächsten Tag erliegt der Mann seinen Verletzungen.

Update vom Donnerstag, 21.04.2022, 14.30 Uhr: Der von der Feuerwehr aus seiner brennenden Wohnung in Steinbach gerettete Mann ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Der 32-jährige Mann starb im Krankenhaus, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Wiesbaden am Donnerstag (21.04.2022) mitteilte.

Experten des Landeskriminalamts untersuchten die ausgebrannte Wohnung im dreistöckigen Mehrfamilienhaus. Die Brandursache bleibt laut Polizei allerdings weiter unklar. Der 61-jährige Vater des Verstorbenen, der die brennende Wohnung rechtzeitig verlassen konnte, liegt weiter im Krankenhaus. Auch er trug beim Brand in der Kleinstadt nahe Frankfurt schwere Verletzungen davon.

Der bei einem Wohnungsbrand in Steinbach bei Frankfurt verunglückte 32-Jährige erliegt am Donnerstag (21.04.2022) seinen schweren Verletzungen.
Der bei einem Wohnungsbrand in Steinbach bei Frankfurt verunglückte 32-Jährige erliegt am Donnerstag (21.04.2022) seinen schweren Verletzungen. © 5vision.media

Steinbach bei Frankfurt: Feuerwehr rettet Mann aus den Flammen – Zwei Schwerverletzte

Erstmeldung vom Mittwoch, 20.04.2022, 14.54 Uhr: Steinbach – Einen Wohnungsbrand mit zwei Schwerverletzten hat die Feuerwehr am frühen Mittwochmorgen (20.04.2022) in Steinbach gelöscht. Dabei retteten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Steinbach und der Feuerwehr Oberursel-Stierstadt laut eigenen Angaben auch einen Menschen aus den Flammen.

„Beim Eintreffen der Feuerwehr im Hessenring stand das dritte Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Flammen. Das Fenster war bereits geplatzt und ein Bewohner der Wohnung im Freien“, sagte Mathias Bergmann, Stadtbrandinspektor der Freiwilligen Feuerwehr Steinbach.

Beim Brand in Steinbach muss die Feuerwehr ein Brandopfer aus der Wohnung retten. Auch ein weiterer Mann verletzt sich schwer.
Beim Brand in Steinbach muss die Feuerwehr ein Brandopfer aus der Wohnung retten. Auch ein weiterer Mann verletzt sich schwer. © 5vision.media

Schwerer Wohnungsbrand in Steinbach bei Frankfurt: Feuerwehr rettet Schwerverletzten

Ein zweiter Bewohner blieb allerdings weiter vermisst: „Die Person musste von der Feuerwehr aus der Brandwohnung gerettet und intensivmedizinisch betreut werden. Sie wurde dann auch in eine Spezialklinik gebracht“, sagte Stadtbrandinspektor Bergmann weiter. Auch der Anwohner, der sich bereits im Freien befand, zog sich schwere Verletzungen zu. Er befindet sich mittlerweile ebenfalls in stationärer Behandlung.

Wie die Feuerwehr Steinbach mitteilte, drohte das Feuer nahe Frankfurt zum Zeitpunkt des Eintreffens gegen 5 Uhr bereits auf das Dach überzugreifen. Über eine Drehleiter begann deshalb sofort die Brandbekämpfung – rund 50 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen um den Brand zu löschen. Anschließend befreiten zwei Lüfter das Gebäude vom Brandrauch.

Beim Wohnungsbrand in Steinbach sind rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Nach Polizei-Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf 250.000 Euro.
Beim Wohnungsbrand in Steinbach sind rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Nach Polizeischätzungen beläuft sich der Sachschaden auf 250.000 Euro. © 5vision.media

Polizei ermittelt derzeit Ursachen des schweren Wohnungsbrands in Steinbach (Hochtaunuskreis)

Brandinspektor Bergmann zufolge mussten rund 15 Menschen das Mehrfamilienhaus temporär verlassen. Mittlerweile konnten sie zwar wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Aber: Die Brandwohnung bleibt unbewohnbar. Nach ersten Schätzungen der Polizei Westhessen soll sich der entstandene Schaden auf 250.000 Euro belaufen.

Laut Polizei-Pressesprecher Ingo Paul ist zur Brandursache derzeit noch nichts bekannt. Am Donnerstag (21.04.2022) sollen dann Brandermittler sowie Spezialisten des Landeskriminalamts die Wohnung begutachten, um diesbezüglich genauere Informationen zu erhalten. (juf/dpa)

Schon letztes Jahr kam es im vierten Obergeschoss eines Hauses in Steinbach (Hochtaunuskreis) zu einem Wohnungsbrand*. *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion