Steinbach

Gewerbegebiet mit neuen Arbeitsplätzen

Apotheke erwirbt große Fläche im Gewerbegebiet „Im Gründchen“.

Drei von fünf Rohbauten sind fertiggestellt, gegen Ende des Jahres sollen die ersten Firmen in die Neubauten im neuen Gewerbebiet „Im Gründchen“ einziehen. Sehr zur Freude von Bürgermeister Steffen Bonk (CDU). Schließlich verheißt das Areal nordwestlich der Bahnstraße nicht nur zusätzliche Steuereinnahmen. Der Rathauschef rechnet auch mit bis zu 200 neuen Arbeitsplätzen für Steinbach.

Was die Gewerbesteuer angeht, erwartet Bonk in den kommenden Jahren einen ordentlichen „Aufschlag“. Schließlich haben im „Gründchen“ nicht nur bereits in Steinbach beheimatete Firmen Platz zum Expandieren erhalten, es siedeln sich auch neue Unternehmen an. Es sei „goldrichtig“ gewesen, die Entscheidung für ein weiteres Gewerbegebiet zu treffen, so Bonk – und trotz der knapper werdenden Flächen im Steinbacher Stadtgebiet nicht nur auf den Wohnungsbau zu setzen.

Inzwischen ist im „Gründchen“ nur noch eine einzige Fläche frei, für die es aber auch schon zahlreiche Interessenten gebe. Mit der Vermarktung ist der Baulandentwickler Terramag aus Hanau beauftragt. Die Stadt behält sich aber ein Mitspracherecht vor.

Am Nordrand des 5,3 Hektar großen Areals sind die Produktionshalle sowie das Verwaltungsgebäude der Firma Panacol-Elosol, einem Hersteller von High-Tech-Klebstoffen für die Industrie und Medizintechnik, entstanden. Panacol zieht aus dem alten Gewerbegebiet über die Straße und will mittelfristig bis zu 50 neue Arbeitsplätze schaffen. In unmittelbarer Nachbarschaft baut die Firma Tec 5 ihren neuen Firmensitz. Der Spezialist für Spektrometeranalytik mit Niederlassungen in den Vereinigten Staaten und China wird bis zu acht Millionen Euro in den Standort in Steinbach investieren. Ebenfalls neu ansiedeln wird sich die Firma Löwenstein Medical Innovation. Beide Firmen wollen expandieren. Das größte Gewerbegrundstück mit 13 000 Quadratmetern hat die Central-Apotheke erworben, die bereits im alten Gewerbegebiet zu Hause ist und auf dem neuen Areal den Standort und die Produktion vergrößern will. (twe)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare