1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Die SPD-Basis will den Lärmschutz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Götz Nawroth-Rapp

Kommentare

Idyllisch nur mit Gehörschutz: Urselbachtalbrücke.
Idyllisch nur mit Gehörschutz: Urselbachtalbrücke. © m. schick

Die Sozialdemokraten in Oberursel wenden sich in Sachen A 5 an bundespolitische Verbündete.

Oberursels Sozialdemokraten verlangen zeitnah Schritte zu einem verbesserten Lärmschutz entlang der Autobahn 5. Dazu appellieren sie an die Bundespolitik. In einem einstimmig angenommen Antrag zur Mitgliederversammlung der Ortspartei werden die SPD-Minister in der Bundesregierung und die SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag aufgefordert, sich dafür einzusetzen. „Die Lärmimmissionen von der BAB 5 in Richtung Weißkirchen überschreiten seit Jahren die Lärmschutzwerte“, begründet der Oberurseler Fraktionschef Eggert Winter seinen Antrag.

„Vordringlicher Bedarf“

Es müssten endlich Lärmschutzwände errichtet werden, wie sie auch auf der anderen Autobahnseite für die betroffenen Stadtteile Frankfurts gebaut worden sind.

Das Vorhaben müsse umgehend im Bundesverkehrswegeplan der Kategorie „vordringlicher Bedarf“ zugeordnet werden, nötigenfalls zusammen mit dem Ausbau der Autobahn zwischen dem Bad Homburger Kreuz und dem Nordwestkreuz. Dass trotz eines rund vier Jahre alten Gutachtens von Hessen Mobil bisher nichts gegen den Lärm unternommen wurde, ist für Winter „enttäuschend“.

„Es wird deshalb an die Minister und Mandatsträger der SPD in Bundesregierung und Bundestag appelliert, hier eine Änderung herbeizuführen“, so der Antragstext Winters.

Sowohl die CDU als auch die Grünen haben, wie berichtet, ebenfalls eine entsprechende Berücksichtigung des Anliegens im Bundesverkehrswegeplan gefordert. Dass der Lärmschutz für Weißkirchen entlang der Urselbachtalbrücke im aktuellen Entwurf nur im nachrangigen Bedarf geführt wird, hat viele Politiker und Anwohner brüskiert. Es würde bedeuten, dass für mindestens weitere vierzehn Jahre nichts geschieht, um den Ortsteil vom Geräuschpegel der Autobahn abzuschirmen.

Auch interessant

Kommentare