1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Raus aus dem Schimmel-Container

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jürgen Streicher

Kommentare

Wegen Schimmels an der Wand schließt das Gesundheitsamt mehrere Klassenräume der Hans-Thoma-Schule in Oberursel. Dazu waren aber erst massive Proteste der Eltern nötig. Von Jürgen Streicher

Seit einem Jahr etwa quält Schimmelbefall in einem Lern-Container Schüler und Lehrer der Hans-Thoma-Schule. Nach massiven Protesten von Eltern hat das Gesundheitsamt des Hochtaunuskreises die betroffenen Klassenräume nun geschlossen. Am Montag, 25. Januar, beziehen fünf Klassen der Körperbehinderten-Abteilung der Hans-Thoma-Schule ein Ausweichquartier in der Grundschule "Schöne Aussicht" im Kronberger Stadtteil Oberhöchstadt. Als Grund für die Auslagerung der Klassen werden "bauphysikalische Probleme" an den Klassencontainern genannt, in denen die fünf Klassen unterrichtet werden.

Im Mai 2009 hatten Eltern und die Vorsitzende des Gesamtelternbeirats bereits erste Briefe an den Landrat geschrieben, doch getan hat sich lange nichts. Der Hochtaunuskreis spiele auf Zeit, so die Vermutung der Eltern, die Schulneubaupläne sind längst bekannt.

"Es nutzt den Schülern nichts, wenn sie auf Neubauten vertröstet werden, die sie gar nicht mehr erleben werden", monierte jetzt die Fraktion der Freien Wähler (FWG) im Kreistag und forderte einen Komplettaustausch der befallenen Container.

In der Grundschule Oberhöchstadt stehe nicht nur die notwendige Zahl an Räumen zur Verfügung, auch der barrierefreie Zugang zum Schulgebäude sei gewährleistet, heißt es in einer Mitteilung aus dem Landratsamt zum Umzug am Montag. Zudem befänden sich ein Behinderten-WC und ein Fahrstuhl in unmittelbarer Nähe der Klassenräume.

"Wir sind froh, diese Lösung gefunden zu haben", berichtet Landrat Ulrich Krebs (CDU). So sei auch der Transport der Schülerinnen und Schüler an den Ausweichstandort geregelt. "Mein Dank geht an die Schulgemeinde der Grundschule, die unsere Bemühungen zur Lösung des Problems unterstützt und die Klassen der Hans-Thoma-Schule aufnimmt. Hier zeigt sich die Solidarität unter den Schulen im Hochtaunuskreis sehr deutlich", so Krebs.

Über die Zukunft der schadhaften Container werde derzeit intensiv beraten. Aus den Ergebnissen der Beratungen ergebe sich auch der Zeitraum der Auslagerung. Um die Kapazitäten an der Hans-Thoma-Schule zu erweitern, hat der Kreis bereits 2009 die Aufstellung eines Zwei-Klassen-Containers zugesagt.

Die Arbeiten hierfür haben begonnen, sodass diese Klassenräume voraussichtlich Ende Februar in Betrieb genommen werden können. Mit Hochdruck arbeitet der Kreis zudem am Neubau der Hans-Thoma-Schule an der Mainstraße in Oberursel. Noch in diesem Jahr soll der Planungswettbewerb durchgeführt werden. Der Baubeginn ist für 2011 vorgesehen.

Auch interessant

Kommentare