Nachrichten

Erneut Motorradfahrer schwer verunglückt +++ Und keiner will's gewesen sein +++ Blasorchester sucht Mitspieler +++ Geld für Modernisierung von vier Bahnhöfen +++ Blick auf die Stadt aus luftiger Höhe

Erneut Motorradfahrer schwer verunglückt

Oberursel. Die Reihe schwerer Motorradunfälle auf der Kanonenstraße hat sich am Sonntagabend fortgesetzt. Wie die Polizei mitteilt, verlor ein 44 Jahre alter Ducati-Fahrer aus dem Kreis Groß-Gerau gegen 20.10 Uhr zwischen Fuchstanzkurve und Sandplacken die Kontrolle über sein Zweirad. Der Mann war vermutlich zu schnell unterwegs. Er prallte gegen eine Leitplanke und wurde mit Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen in eine Frankfurter Klinik gebracht. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Und keiner will's gewesen sein

Oberursel. Fest steht nur, dass der Unfall am frühen Sonntagmorgen durch eine Katze verursacht wurde. Sie querte die Straße, die Fahrerin des vorbeikommenden Autos wollte ausweichen und fuhr dabei in eine Begrenzungsmauer. Als die Polizei den Unfall aufnahm, bezichtigten sich sowohl die 40 Jahre alte Halterin als auch deren 20-jähriger Bekannter, den Wagen gesteuert zu haben. Beide hatten nach Polizeiangaben vom Montag zu viel Alkohol getrunken und mussten eine Blutprobe abgeben. Eine weitere Beifahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, der Schaden beträgt 5000 Euro.

Blasorchester sucht Mitspieler

Oberursel. Das Sinfonische Blasorchester der Musikschule Oberursel sucht noch Männer und Frauen, die mitspielen möchten. Auch das große Musikschulorchester sucht Streicher und Streicherinnen zur Verstärkung. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand der Musikschule mit Christoph Sigrist an der Spitze bestätigt. Mit derzeit rund 1500 Schülerinnen und Schülern und 62 Lehrern zählt die Musikschule zu den größten der Region. Informationen und Anmeldungen unter Tel. 06171/7701.

Geld für Modernisierung von vier Bahnhöfen

Hochtaunus. Die Bahnhöfe von Oberursel, Stierstadt, Weißkirchen-Steinbach und Seulberg profitieren vom 300-Millionen-Euro-Konjunkturprogramm des Bundesverkehrsministeriums. Nach Angaben des CDU-Bundestagsabgeordneten Haibach werden daraus in den nächsten drei Jahren Modernisierungen bezahlt. Geld könne fließen für bessere Fahrgast-Information, Bahnsteig-Modernisierungen und den Bau von Bahnsteig-Unterführungen.

Blick auf die Stadt aus luftiger Höhe

Oberursel. Im Sommer lädt der Freundeskreis der St.-Ursula-Kirche an jedem ersten Samstag im Monat zur Kirchturm-Besichtigung. Am Brunnenfest-Wochenende, 6. und 7. Juni, ist der Weg zur 31 Meter hohen Galerie zwischen 14.30 und 17 Uhr frei. 168 Stufen sind dabei zu erklimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare