1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Pfarrer bleibt straffrei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Ermittlungsverfahren gegen den früheren evangelischen Pfarrer von Friedrichsdorf, Dieter F., wegen sexuellen Missbrauchs ist eingestellt worden. Die Vorfälle seien verjährt, sagte Doris Möller-Scheu, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt.

Das Ermittlungsverfahren gegen den früheren evangelischen Pfarrer von Friedrichsdorf, Dieter F., wegen sexuellen Missbrauchs ist eingestellt worden. Das erklärte Doris Möller-Scheu, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Die F. zur Last gelegten Vorfälle seien verjährt, so Möller-Scheu.

Dem Pfarrer wird vorgeworfen, in den 1980er Jahren zwei Jungen und eine junge Frau sexuell missbraucht zu haben. F., der 1993 nach Idstein wechselte, ist inzwischen pensioniert und wohnt in Bad Homburg.

Nach der Einstellung des Ermittlungsverfahrens ist jetzt wieder die evangelische Kirche am Zug. Es werde geprüft, ob gegen F. ein Disziplinarverfahren eingeleitet wird, so ein Sprecher der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Als mögliche Sanktionen kommen die Kürzung der Pension oder die Aberkennung der Ordinationsrechte in Betracht.

In einem anderen Fall hat die EKHN bereits reagiert und dem Idsteiner Pfarrer Martin Kuhlmann eine förmliche Missbilligung ausgesprochen. Eines der Opfer von F. hatte sich vor vier Jahren per E-Mail an Kuhlmann gewendet, der hatte das aber verschwiegen und die E-Mail gelöscht.

Der Pfarrer hat inzwischen das Missbrauchsopfer um Verzeihung gebeten. Die Vorwürfe hätten in keiner Weise zu dem Bild gepasst, das er von seinem Kollegen gehabt habe, heißt es in dem Schreiben an das Opfer. (tob)

Auch interessant

Kommentare