Oberursel

Zwei neue Wasserspender in Oberursel

  • schließen

Die Stadtwerke statten weitere Schulen im Stadtgebiet aus und kommen ihrem Ziel der flächendeckenden Versorgung näher.

Der Stadtwerke Oberursel weiten ihr Trinkwasserspender-Programms „Trink Dich fit!“ aus. Nachdem seit 2018 bereits acht Schulen im Stadtgebiet mit Trinkwasserspendern ausgestattet wurden, kamen nun zwei weitere dazu. Die Anlagen wurden in der Grundschule Stierstadt und in der Erich-Kästner-Schule in Betrieb genommen.

Hintergrund der Aktion ist, dass Kindern und Jugendlichen jederzeit frisches Trinkwasser zur Verfügung stehen sollte, so die Stadtwerke. Denn das spiele eine wichtige Rolle bei vielen Abläufen im Körper, fördere die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Trinkwasserspender unterstützten – so laut Stadtwerke ein Fazit wissenschaftlicher Studien – ein sinnvolles Trinkverhalten und somit die gesundheitliche Entwicklung.

Julian Stey, Schulleiter der Erich-Kästner-Schule, findet es toll, dass die Schüler an seiner Schule mit dem neuen Trinkwasserspender einen zweiten Gratis-Zugang zum Oberurseler Trinkwasser erhalten: „Der erste Trinkwasserspender, den wir bereits 2018 erhalten haben, kommt sehr gut an und ist extrem ausgelastet.“

Laut Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, sollen die Spender auch eine Alternative zu Säften und zuckerhaltigen Softdrinks sein. Ziel der Stadtwerke sei es, irgendwann alle Schulen der Stadt damit auszustatten. Vom Fachbereich Schule und Betreuung und dem Hochbauamt des Hochtaunuskreises gibt es dafür finanzielle Hilfe. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare