Oberursel

Spender für Projekt in Oberursel gesucht

  • schließen

Endspurt auf der Crowdfunding-Plattform der Stadtwerke zur Ausbildung von Schulsanitätern.

Regional nach Spendern suchen, um gezielt Projekte aus und für die Region umsetzen zu können: Dieses Ziel hat die Plattform „Taunacrowd“ der Stadtwerke Oberursel. Dort können Vereine und Initiativen aus dem Hochtaunuskreis ihre Projekte einstellen und Unterstützer für diese gewinnen. Derzeit läuft eine Sonderaktion.

Gemeinnützige Projekte, die noch bis zum 31. Januar unter www.taunacrowd.de online gestellt werden, erhalten von den Stadtwerken eine zusätzliche Starthilfe von 250 Euro.

Ein Projekt läuft aktuell noch, das dieses Angebot nutzen will. Noch bis heute, 14. Januar, sind Spenden dafür möglich. Es handelt sich um ein Projekt der Kooperation der Schulsanitätsdienste im Hochtaunuskreis. Gesammelt werden sollen 1500 Euro, um damit die Ausbildung von Schulsanitätern zu unterstützen.

Eine solche Ausbildung ist bereits ab der 8. Klasse möglich. Die Schüler lernen dabei, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen bei einem Notfall einzuleiten sind. Sie übernehmen damit eine wichtige Rolle bei der Erstversorgung von Patienten. Zudem lernen sie, früh Verantwortung für Mitschüler zu übernehmen. Viele der Schulsanitäter engagieren sich auch nach der Schulzeit ehrenamtlich.

Von dem gesammelten Geld will der Verein die qualifizierte, einheitliche und regelmäßige Ausbildung an allen Schulsanitätsdiensten im Verbund sichern. Dazu gehört unter anderem die Investition in Übungsmaterial und die Organisation von Ausbildungsveranstaltungen.

Allerdings wird es mit der Realisierung eng. Denn aktuell – Stand am Montagnachmittag – sind erst 495 Euro eingegangen. 1500 Euro sind das Ziel.

Ein anderes Projekt, das von der Start-Hilfe der Stadtwerke profitieren wollte, ist derweil beendet – und zwar erfolgreich. Der Eine-Welt-Verein Oberursel hat 2130 Euro eingesammelt, um eine Kasse für den neuen Weltladen anzuschaffen, der 2020 beziehen wird. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare