Das Hotel Mövenpick in Oberursel.
+
Das Hotel Mövenpick in Oberursel.

Oberursel

Rilano übernimmt Mövenpick-Hotel

  • Torsten Weigelt
    vonTorsten Weigelt
    schließen

Das Mövenpick Hotel Frankfurt/Oberursel wird ab 1. Januar von der Rilano Group übernommen. Einer der Räume des Hauses soll als Modell für das Hotelzimmer der Zukunft dienen.

Das Mövenpick Hotel Frankfurt/Oberursel wird ab dem 1. Januar unter neuem Namen weitergeführt. Die Rilano Group übernimmt das Management des Tagungshotels mit 220 Zimmern am Oberurseler Zimmersmühlenweg. Das hat das in München ansässige Unternehmen nun mitgeteilt.

Alle bisherigen Mövenpick-Mitarbeiter hätten ein Übernahmeangebot erhalten, versichert Holger Behrens, geschäftsführender Gesellschafter der Rilano Group. Die Belegschaft sei ein „über die Jahre eingespieltes und kompetentes Team, dessen Know-how für uns und natürlich auch für unsere künftigen Gäste mehr als wertvoll ist“. Auch der langjährige Direktor Frank Metlicar werde zunächst an Bord bleiben, um das künftige „The Rilano Hotel Frankfurt Oberursel“ durch die Übergangsphase zu manövrieren.

Was das Hotelgebäude angeht, soll sich nach dem Willen des neuen Betreibers im kommenden Jahr aber einiges ändern. Ab dem 1. Quartal 2018 sollen alle Hotelzimmer modernisiert werden. Auch für die öffentlichen Bereiche und das Tagungszentrum, das mit seinen zwölf Räumen bis zu 320 Gäste fasst, hat sich die Rilano Group „weitreichende Renovierungen“ vorgenommen.

Ein besonderer Hingucker soll das futuristische „Zimmer 2020“ werden. Es werde mit der neuesten Technik ausgestattet, die derzeit am Markt verfügbar sei. Ziel sei es, dass der Gast das Equipment komplett per App oder Stimme steuern könne, kündigt die Rilano-Gruppe an. Das Zimmer soll als Modell für die Hotel-Zimmer der Zukunft dienen, werde aber regulär buchbar sein.

Die Eigentümergesellschaft, der das Hotel gehört, erwartet sich vom neuen Betreiber denn auch „ein zukunftsweisendes Hotelerlebnis“, wie Geschäftsführer Wilfried Wiesener sagt. Der neue Pachtvertrag läuft über 20 Jahre. Das Hotel war 1998 unter der Marke Mövenpick eröffnet worden. Den Kontrakt mit dem bisherigen Betreiber hatten die Eigentümer nicht verlängert.

Die Rilano Group ist eine Hotelbetriebsgesellschaft und Unternehmensberatung, die im Rhein-Main-Gebiet bislang noch nicht vertreten ist. Zielgruppe sind vor allem Geschäftskunden und Tagungsgäste. Als Argument für die Übernahme des Hotels in Oberursel nennt das Unternehmen vor allem die „perfekte Anbindung an Messe, City und Flughafen“.

Mehr zum Thema

Kommentare