Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oberursel

Oberursel: Mehr Zeit für Elterngespräche in der Kita

  • Silvia Bielert
    VonSilvia Bielert
    schließen

Wegen des Personalmangels sind die Fachkräfte der Kita Schatzinsel stark belastet. Um die Betreuungszeit aufrecht zu erhalten, sollen Aushilfskräfte die Kinder beim Spielen beaufsichtigen.

Um das Personal zu entlasten und die Betreuungszeiten trotzdem stabil zu halten, geht die Stadt Oberursel in der städtischen Kindertagesstätte Schatzinsel einen neuen Weg. Laut Mitteilung bietet die Kita mit Beginn des bereits gestarteten Kitajahres eine „Kernbetreuungszeit“ von nur noch 7.30 bis 14.30 Uhr an. In dieser Zeit sei das Stammteam der Erzieherinnen und Erzieher da. Am Nachmittag sollen die Fachkräfte Zeit für Dienst- und Elterngespräche haben, sowie für Vor- und Nachbereitungen.

Familien, die einen höheren Betreuungsbedarf haben, können nach 14.30 Uhr „das betreute Freispiel nutzen“. Das wird in der Zeit von 14.30 bis 16 Uhr angeboten und von Aushilfs- und Zusatzkräften beaufsichtigt. „In dieser Zeit steht den Kindern ihre gewohnte Umgebung in der Einrichtung zum freien Spiel zur Verfügung, die pädagogischen Angebote finden ihren Schwerpunkt in der Zeit am Vormittag“, heißt es in der Mitteilung.

Hintergrund der Entscheidung sei die starke Belastung von Familien und Fachkräften vor den Sommerferien wegen des personellen Mangels.

Mit dem Freispiel gebe das Haus „jungen Menschen, auch aus anderen Berufsfeldern, die Möglichkeit, ... einen Einblick in die pädagogische Arbeit zu erhalten“ und selbst für den Beruf der Erzieherin und des Erziehers zu werben. Erfahrene Fachkräfte im Ruhestand erhalten die Möglichkeit, auch nach dem Eintritt in den Ruhestand in ihrem Beruf zu arbeiten. Bewerbungen gehen per E-Mail an kita-schatzinsel@oberursel.de, Infos auch unter 06171 / 287 33 30. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare