Oberursel

Eicheln sammeln für den Wald

Oberursel Förster will mit Hilfe der Bevölkerung aufforsten.

Durch die Trockenheit und den massiven Borkenkäferbefall hat der Oberurseler Wald stark gelitten und muss aufgeforstet werden. Es fehlen vor allem Eichen und Esskastanien. Der Förster des Bau & Service Oberursel, Luis Kriszeleit, plant nach Angaben der Stadtverwaltung, den Wald neu zu begrünen und ruft die Bevölkerung auf, Eicheln, Esskastanien und Bucheckern zu sammeln. Wichtig sei, dass nur Saatgut aus dem Stadtwald verwendet werde, da es nicht dem Forstvermehrungsgutgesetz unterliegt. Sammeln kann jeder. Fruchtreiche Gebiete befinden sich im Wald der Stierstädter Heide, im Gebiet unterhalb der Königsteiner Straße, im Wald hinter dem Dorint Hotel und im Maasgrund. Das Ausbringen der Samen findet am Sonntag, 1. November, von 11 -15 Uhr statt. Treffpunkt ist die Emminghaushütte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare