Oberursel

Oberursel: Bürgermeister aus Quarantäne zurück

  • Torsten Weigelt
    vonTorsten Weigelt
    schließen

Bürgermeister Hans-Georg Brum beendet seine Quarantäne .

In den vergangenen beiden Wochen hat Bürgermeister Hans-Georg Brum (SPD) seine Arbeit vom heimischen Schreibtisch aus erledigt. Nach einem Brasilien-Urlaub mit mehrstündigem Zwischenstopp auf dem Flughafen von Madrid hatte er sich eine freiwillige Quarantäne verordnet. Symptome einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus seien während dieser Zeit zum Glück nicht aufgetaucht, berichtet er. Und so ist er jetzt wieder in sein Büro im Rathaus zurückgekehrt. Dort hatte während Brums Abwesenheit der Erste Stadtrat Christof Fink (Grüne) den Verwaltungsstab geleitet. Der kommt täglich zusammen, um über die neuesten Entwicklungen während der Corona-Krise zu sprechen und die nötigen Entscheidungen zu treffen. Das werde auch erst einmal so bleiben, erklärten Fink und Brum. Ansonsten haben sie sich die Aufgaben wieder so aufgeteilt, wie es der Zuschnitt der jeweiligen Dezernate vorsieht. So ist Brum etwa für Finanzen und Stadtplanung zuständig und Fink für Soziales und das Ordnungsamt. Schwierigkeiten machten den Kommunalpolitikern Menschen, die den Wald nicht nur zum Spazierengehen nutzten, sondern dort auch grillen würden. „Das alarmiert uns“, betont Fink. Schließlich sei ein solches Verhalten nicht nur mit Blick auf die Ansteckungsgefahr verantwortungslos. Aus diesem Grund sollte derzeit auch niemand sein Auto direkt am Waldrand abstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare