1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Oberursel

Neue Lampen sparen Energie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kerstin Klamroth

Kommentare

Die Stadtverwaltung verfolgt weiter ihren „Masterplan Licht“.

Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Stadtverordnetenversammlung soll ab 1. Januar mit der Modernisierung der Straßenbeleuchtung begonnen werden. Das teilt Bürgermeister Hans-Georg Brum (SPD) mit. Es sei einer der Schritte bei der Umsetzung des „Masterplans Licht“. Die Kosten werden laut Brum erheblich niedriger als ursprünglich gedacht.

„Insgesamt reduzieren sich die Investitionskosten um 1,2 Millionen Euro gegenüber der ursprünglichen Planung“, erklärt Brum. Im Masterplan sei mit Kosten von 1 220 Euro pro Leuchte kalkuliert worden, infolge der technischen Neuerungen hätten sich die Preise im Laufe des Jahres erheblich reduziert und liegen derzeit bei durchschnittlich 965 Euro pro Leuchte. Auch die Umstellung der Betriebsart und die Änderung der Schaltzeiten spare rund 66 000 Euro und erhöhe zudem die Sicherheit. Denn durch den Wegfall der Halbnachtschaltung (Wegschalten ganzer Leuchten von 24 bis 5 Uhr) würden Dunkelzonen vermieden. Statt 3 800 müssten zudem nur 3 668 Leuchten ausgetauscht werden. Die Modernisierungspauschale betrage rund 385 000 Euro pro Jahr, verteilt auf acht Jahre. Darin seien die Finanzierungskosten durch die Süwag bereits enthalten.

„Weiterhin erzielt die Stadt während der Vertragslaufzeit bis 2032 im laufenden Betrieb rund 2,9 Millionen Euro, die dann für weitere Investitionspakete genutzt werden können“, zeigt sich Brum erfreut. kek

Auch interessant

Kommentare