1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Oberursel

Mehr barrierefreies Wohnen

Erstellt:

Kommentare

SPD will Quote von 30 Prozent für alle künftigen Bauvorhaben

Oberursel - Die meisten alten Menschen möchten zu Hause alt werden und selbstbestimmt bleiben. Auch mit Behinderungen. Die SPD-Fraktion möchte deshalb, dass bei allen künftigen Bauvorhaben eine verbindliche Quote von 30 Prozent für barrierefreien Wohnraum festgelegt wird, und hat dazu einen Antrag im Bau-, Umwelt- und Klimaschutzausschuss gestellt. „Barrierefreiheit bedeutet gesellschaftliche Teilhabe und selbstbestimmtes Leben“, schreibt SPD-Fraktionschefin Elenor Pospiech. In Hessen fehlten schon jetzt 80 000 barrierefreie Wohnungen. Laut einer Studie der Landesregierung werde der Bedarf bis zum Jahr 2040 auf 300 000 Wohnungen steigen. Die derzeitige Festlegung im Paragrafen 54 der Hessischen Bauordnung von mindestens 20 Prozent für das barrierefreie Bauen wirke erst ab einer Immobilien-Größe von sechs Wohnungen. cg

Auch interessant

Kommentare