1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Oberursel

Kunst und Feuerzauber

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Böker

Kommentare

Rund 100 Stände warten auf die Besucher.
Rund 100 Stände warten auf die Besucher. © Renate Hoyer (Renate Hoyer)

Weihnachten steht vor der Türe und überall öffnen nach und nach die Weihnachtsmärkte. So auch in Oberursel im Herzen der Stadt: Hier bieten ab Donnerstag Buden allerlei Schönes und Leckeres an.

So langsam ist es nicht mehr zu leugnen: Weihnachten steht vor der Tür. In Oberursel beginnt die Adventszeit traditionell mit dem Weihnachtsmarkt im Herzen der Stadt. Von Donnerstag, 30. November, bis Sonntag, 3. Dezember, warten vom Rathausplatz bis zum Marktplatz über 100 Stände mit Christbaumschmuck und anderen weihnachtlichen Accessoires, Töpferwaren, Kunsthandwerk und unterschiedlichsten Leckereien auf die Besucher.

Unter dem Motto „Feuerzauber auf dem Marktplatz“ präsentiert sich die Feuerwehr Oberursel Mitte. Ebenfalls auf dem Historischen Marktplatz und in der Oberen Strackgasse laden zahlreiche mittelalterliche Marktstände zum Zeitsprung ins Mittelalter ein. Auf dem Rathausplatz und dem nahen Parkplatz am Rathaus steht eine Dampfeisenbahn und ein Karussell für die Kleinsten parat.

Neu in diesem Jahr: Auf dem kleinen Parkplatz unterhalb des Café Arte wird erstmals ein Stadel seine Pforten öffnen.

In mehreren Sälen und im Foyer des Rathauses bieten 40 Aussteller ihre Waren auf dem „Kunst- & Kunsthandwerkermarkt“ an.

Der Weihnachtsmarkt ist am Donnerstag von 16 bis 21 Uhr geöffnet, am Freitag von 14 bis 22 Uhr, am Samstag von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag von 12 bis 21 Uhr.

Für Autofahrer heißt es, den Marktplatz zu meiden. Der ist ab dem morgigen Mittwoch bis einschließlich Montag, 4. Dezember, nur für Anlieger befahrbar. Auch die obere Vorstadt, die obere Strackgasse und die untere Marktplatzstraße sind gesperrt.

Auch interessant

Kommentare