+
Dieses Café in Oberursel haben maskierte Männer gestürmt.

Überfall

Unbekannte überfallen Café in Oberursel - nach Polizeiangaben mit Maschinengewehr und Sturmhauben

  • schließen

Unbekannte überfallen in Oberursel ein Café und erbeuten Bargeld von den Gästen. Die Polizei sucht Zeugen.

Passanten versuchen, einen Blick durch die milchige Glasscheibe ins Innere des „Europa Cafés“ zu erhaschen. Einer macht ein Handyfoto. Ansonsten ist am Montagvormittag nichts mehr von der Aufregung zu spüren, die in der Nacht zum Montag in dem Lokal geherrscht hat, das mit einem blinkenden „Casino“-Schild um Gäste wirbt.

Gegen vier Uhr morgens waren mehrere bewaffnete Männer in das Spiel-Café an der Kumeliusstraße eingedrungen und hatten die Gäste mit einer Waffe bedroht. Ob es sich dabei um ein Maschinengewehr gehandelt hatte, wie die Polizei in einer ersten Pressemitteilung meldete, wollte ein Polizeisprecher einige Stunden später nicht mehr bestätigen. Weitere Zeugenvernehmungen hätten ergeben, dass es auch eine Maschinenpistole oder eine ähnliche Waffe gewesen sein könnte.

Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, viele Fragen weiterhin offen. Das gilt auch für die genaue Zahl der Täter – mutmaßlich fünf – und die Höhe der Beute. Mehrere Tausend Euro seien es in jedem Fall gewesen, sagte der Polizeisprecher, die zunächst kursierende Zahl von 8000 Euro könne er aber ebenfalls nicht bestätigen. Das Geld stammte vermutlich zu einem Teil aus den Einnahmen des Cafés, zum anderen Teil aus dem privaten Besitz der Gäste.

Fest steht, dass die mit Sturmhauben maskierten Männer während ihres Raubüberfalls Reizgas versprüht haben. Mindestens einer der Gäste erlitt laut Polizeibericht Atemwegsreizungen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Offenbar ereignete sich der Raubüberfall nach dem offiziellen Ladenschluss des Lokals – die Gäste waren nach Polizeiangaben vermutlich Bekannte, die sich zu einem privaten Treffen im Café zusammengefunden hatten.

Von den Tätern fehlte am Montag noch jede Spur. Nach dem Überfall waren sie in einem schwarzen Mercedes in Richtung Bahnhof Oberursel geflüchtet. Eine Fahndung, zu der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, blieb aber erfolglos.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen. Wer etwas beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, sollte sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg melden, Telefon 06172/12 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare