Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oberursel

Gute Ideen fürs Klima in Oberursel

  • Silvia Bielert
    VonSilvia Bielert
    schließen

Bürger stellen beim LOK-Abend Projekte vor, die der Umwelt dienen sollen. Sie suchen nun nach Mitstreitern.

Erneut hatte die Lokale Oberurseler Klimainitiative (LOK) zum digitalen Projektabend geladen. Fünf Projekte für den Klimaschutz haben Bürger vorgestellt und bereits erste Mitstreiter unter den 30 Teilnehmenden gefunden. So warb Heinz Jungermann für sein Projekt „Kleine Laster – Fahrradanhänger für Alle“ und Peter Cornel möchte ein „Dialogforum Wasser“ ins Leben rufen. Oberursel soll wassersensible Stadt werden. Katharina Blau möchte dafür sorgen, dass Oberursel am „Wattbewerb“ teilnimmt und in diesem Rahmen den Ausbau der Photovoltaik massiv vorantreiben. Olaf Kallinich möchte mit seinem Projekt „Wärmewende“ dafür sorgen, dass Gebäudeheizungen und Wassererwärmung nicht mehr vornehmlich mit fossilen Brennstoffen betrieben werden und dafür auch einen Wärmeatlas erstellen. Nha-Yong Au stellte ihre Projektidee der „Insektenwiesen in Orschel“ vor. Weitere Ideen werden im Herbst vorgestellt. bil

www.l-o-k.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare