1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Oberursel

Gesicht zeigen, aufs Rad steigen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Halva

Kommentare

Michael Schick
Michael Schick © Michael Schick (Michael Schick)

Klimaschutz fängt im Kleinen an: Fürs Stadtradeln 2017 werden nach Zweirad-begeisterte Teilnehmer gesucht.

Drei Wochen Fahrrad fahren, möglichst viele Kilometer sammeln und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten – das ist die Idee hinter der Aktion „Stadtradeln“. Dieses Jahr beteiligen sich auch Kronberg und Oberursel wieder an der Aktion, die – abgesehen vom Klimaschutz – auch eine Art Image-Kur sein kann. Denn nach Abschluss des Stadtradelns, das vom 29. Mai bis 18. Juni geht, werden die Leistungen aller teilnehmenden Kommunen in ganz Deutschland verglichen. Den Siegern winken neben einer Auszeichnung auch hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad.

Die Kronberger Stadtverordneten haben die Teilnahme an dieser Aktion Anfang 2017 neuerlich beschlossen und rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, beim „Stadtradeln“ für den Klimaschutz mitzuwirken. Anmelden können sich Teilnehmer in Kronberg über die bestehende Internetseite www.meldeplattform-radverkehr.de. Als Erweiterung gibt es die „Stadtradeln“-App. Ansprechpartner für diese Aktion in Kronberg ist Ralf Lehner, Tel. 06173/7032422.

Oberursel nimmt bereits zum siebten Mal teil. Mehr als 19 Teams mit 120 Teilnehmern haben sich schon registriert. Radel-interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich noch im Internet unter www.stadtradeln.de anmelden

Wie Kronberg auch sucht die Stadt noch den diesjährigen Stadtradler-Star, also eine Person des öffentlichen Lebens in der Stadt, die bereit ist, der Kampagne im Lokalen ein Gesicht zu geben. Interessierte können sich bis 18. Mai bei Sandra Portella, Abteilung Mobilität und Verkehr, unter Tel. 0 61 71 / 50 24 12 melden. boh

Auch interessant

Kommentare